Ablenkung am Steuer

Ablenkung am Steuer – Achtung!

Während der Fahrt wird telefoniert, gegessen, das Handy anderweitig bedient, oder die Frisur wird gerichtet. Fakt: Frauen sind im Straßenverkehr wesentlich abgelenkter als Männer. Dies ergab unter anderem eine neue Umfrage.

Klischee

Grundsätzlich kennt jeder die bekannten Klischees, wie Frauen schminken sich während der Fahrt oder richten dabei ihre Frisur. Und da ist tatsächlich etwas dran, zumindest im Vergleich zu Männern.

Frauen sind bei der Ablenkung am Steuer leider Spitzenreiter.

Umfrage

Ein bekannter Reifenhersteller stellte dies kürzlich mit einer Umfrage fest, dabei kam heraus, dass 12% aller Frauen im Straßenverkehr solche Dinge während der Fahrt vollziehen, bei den Männern waren es lediglich 8%.

Ein Drittel der Befragte gab an, dass Sie im Fahrzeug ohne Freisprecheinrichtung telefonieren würden und ein Viertel wiederum SMS und andere Kurznachrichten während der Fahrt verschicken würde.

Auch eine SMS kann schnell zur Ablenkung am Steuer führen und im schlimmsten Fall einen Unfall provozieren.

Weitere Werte

Dennoch sind die Deutschen im Europavergleich relativ brav, insbesondere was Intimes im Auto und während der Fahrt anbelangt dazu gehören auch Küssen und Schmusen. Spitzenreiter sind klar die Türkei 40% und Russland mit 37%.

15% der befragten Männer gaben an, ihre Beifahrerin während der Fahrt zu küssen, bei den Frauen waren es 28%. Weit abgeschlagen im direkten Vergleich sind die Briten, die gerade einmal zu 9% ihren Beifahrer küssen würden.

Fazit:

Interessante Umfragewerte und jeder von uns kann sich selbst davon ein Bild machen und dies während der Fahrt verboten, ich schätze das auch die meisten unter uns bereits damit ihre Erfahrungen hatten. Es bleibt festzuhalten, Liebe geht durch den Magen und dies kann auch unkontrolliert im Straßenverkehr passieren, dennoch sollten wir niemals den Straßenverkehr und seine vielen Tücken aus Acht lassen.

Autor im Autoblog: Janus Schulz



-Reklame-