Super E10

Super E10 Kraftstoff

Lange Zeit, galt genauer dieser Super E10 Kraftstoff als “Ladenhüter”, viele Autofahrer wussten anfangs damit nichts anzufangen und die Unklarheit ob der Kraftstoff für das eigene Fahrzeug nicht doch bedenklich sein könnte war ein Grund mehr um vorsichtig an die Sache ran zu gehen.

Mittlerweile wird E10 an den deutschen Tankstellen weitaus häufiger genutzt als anfangs gedacht, der Verbrauch stieg im Vorjahr um 5,4% an, dies teilte der Bundesverband der Bioethanolwirtschaft mit. Mittlerweile hat Super E10 einen Marktanteil von 15% beim Benzin tanken erreicht, was u.a. auch darauf zurückzuführen ist, dass einige Mineralölkonzerne und Tankstellenketten teilweise nur noch E10 im Angebot haben.

Grundsätzlich war 2013 in allen Kraftstoffsorten ein rückläufiger Verbrauch festzustellen, es scheint natürlich auch für einige Autofahrer die Option von Fahrgemeinschaften und öffentlichen Verkehrsmitteln als bessere Option zur Verfügung zu stehen.

Bezogen auf Super E10 sehen die Werte wie folgt aus:

2011 – Einführung: Verbrauch lag bei 1,8 Millionen Tonnen

2012 – war der Verbrauch bei 2,6 Millionen Tonnen.

2013 – wurden insgesamt 2,8 Millionen Tonnen verbraucht

 

Fazit:

Insgesamt gesehen, sind die Verbrauchszahlen steigend, haben sich mittlerweile aber wohl eher eingependelt und viele deutsche Autofahrer greifen nun wohl doch zum Bio-Sprit. Ich persönlich verzichte auf E10, allein der Leistung wegen und weil ich es meinem Motor gönne. Die Frage ob und wieviel man E10 tanken möchte, bleibt also dennoch jeden selbst überlassen.(js)



-Reklame-





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 15 =