Mitsubishi Space Star Erfahrungen


Mitsubishi Space Star Erfahrungen – was kann der Kleinwagen für unter 8.000 EUR halten?


Kraftstoffverbrauch? CO2-Emissionen? Fragen die man sich heute beim Neuwagenkauf eines Fahrzeugs stellt, berechtigt wohlgemerkt. Welche Personenkraftwagen können diese Werte aber wirtschaftlich erfüllen?

Der aktuelle Mitsubishi Space Star dürfte dazu gehören, in meinem heutigen Erfahrungsbericht gebe ich Einblicke zur Nutzung im Alltag und stelle ein Fazit und Urteil aus, für welche Bedingungen und Ansprüche der Space Star geschaffen ist. Mehr zu meinen Mitsubishi Space Star Erfahrungen hier im Autoblog.


Der Kleinwagen mit günstigem Einstiegspreis


Zurecht gehört der Space Star zu den günstigsten Kleinwagen in Deutschland und liegt etwa auf dem Level eines Dacia Sandero.

Obwohl uns heutige Fahrzeuge der Mittelklasse und Oberklasse annehmbare Extras und allerlei Komfort bieten, gibt es in Deutschland und auch Weltweit genügend Autofahrer, die sich auf das wesentliche beschränken und zwar von A nach B zu kommen.

Mitsubishi Space Star Erfahrungen 2019 Blick auf die Front Bildquelle: mitsubishi-motors.de

Mitsubishi Space Star Erfahrungen 2019 Blick auf die Front

Mit dem Mitsubishi Space Star findet man einen Kleinwagen im Sortiment, der einen günstigen Einstiegspreis mit der Variante „Basis“ bietet. Unter 8.000 EUR kostet das neue Gefährt und bringt dennoch die ein oder andere Annehmlichkeit.

Wie schlägt er sich aber im Alltag und in der Praxis? Dazu jetzt mehr in meinen Mitsubishi Space Star Erfahrungen!


Technische Daten des Space Star 1.0 BASIS 71 PS


Hier ein Auszug der technischen Daten, Quelle: mitsubishi-motors.de

Technische Daten.
Space Star BASIS 1.0 Benziner 52 kW (71 PS) 5-Gang

Abmessungen / Volumen

  • Gesamtbreite inkl. Außenspiegel: 1950 mm
  • Wendekreisdurchmesser (Bordstein zu Bordstein): 9.2 m
  • Bodenfreiheit unbeladen: 150 mm
  • Gesamtbreite: 1665 mm
  • Gesamthöhe: 1505 mm
  • Gesamtlänge: 3795 mm
  • Radstand: 2450 mm
  • Spurweite hinten: 1415 mm
  • Spurweite vorn: 1430 mm
  • Überhang vorn: 745 mm
  • Überhang hinten: 600 mm

Verbrennungsmotor

  • Drehzahl bei max. Drehmoment: 5000 min-1
  • Drehzahl bei max. Leistung: 6000 min-1
  • Einbaulage: quer
  • Einspritzsystem: ECI-MULTI (Electronic Controlled Multi Point Injection)
  • Typ: DOHC, MIVEC Technologie mit variablen Ventilhüben und Steuerzeiten
  • Abgasnorm: 6d-TEMP
  • Bohrung: 75 mm
  • Hub: 75.4 mm
  • Verdichtung x:1: 11.5 x:1
  • Anzahl Ventile: 12
  • Anzahl Zylinder: 3
  • Drehmoment: 88 Nm
  • Hubraum: 999 cm3
  • Leistung in kW: 52 kW
  • Leistung in PS: 71 PS

Fahrleistung

  • Höchstgeschwindigkeit, ca.: 172 km/h
  • Beschleunigung 0 – 100 km/h: 16.7 Sek.
  • Frontantrieb: X

Fahrwerk / Lenkung

  • Hinterradaufhängung: Verbundlenkerachse
  • Vorderradaufhängung: McPherson Federbeine
  • Lenkungsart: Elektrounterstützte Zahnstangenlenkung
  • Felgengröße (vorn/hinten): 4,5 J x 14 / 4,5 J x 14
  • Reifengröße (vorn/hinten): 165/65 R 14 / 165/65 R 14

Gepäckraum

  • Gepäckraumvolumen, maximal (VDA): 912 l
  • Gepäckraumvolumen, minimal (VDA): 235 l

Flüssigkeiten

  • Tankinhalt, ca.: 35 l

Gewichte

  • Maximale Dachlast: 50 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 1290 kg
  • Leergewicht ca., ausstattungsabhängig: 940 kg
  • Zuladung ca., ausstattungsabhängig: 350 kg
  • Achslast hinten: 670 kg
  • Achslast vorn: 730 kg

Kraftübertragung

  • Anzahl Gänge/Stufen: 5
  • Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe

Sitzplätze

  • Anzahl der Sitzplätze: 5

Fahrzeugtyp

  • HSN: 7431
  • TSN: AAM

TCO

  • Wartungsintervalle: 20000 km

Batterie

  • Energiespeicher: 54 Ah
  • Anzahl: 1
  • Betriebsspannung: 12

Unschwer zu erkennen, es handelt sich bei dieser Variante um ein 5-Gang Schaltgetriebe, den Space Star gibt es gegen Aufpreis auch mit einem CVT-Getriebe (stufenloses Automatikgetriebe). Dann muss man jedoch den 1.2 Motor nehmen und der Aufpreis liegt bei über 4.000 EUR.

Die Werte zeigen kaum Überraschungen auf und mit diesem Kleinwagen wird man sicherlich auch nicht die Rallye Dakar gewinnen, was dieses Fahrzeug natürlich in den Einsatzbereich der City bewegt.

Der 1.0 Motor hat einen Hubraum von 999 ccm und hat 3 Zylinder, trotz Downsizing, haben wir hier immerhin keinen Turbo im bekannten Sinne eingebaut, der die Leistung mehr oder weniger künstlich hochtreibt und dadurch auf Dauer zu Anfälligkeiten führt.

Das Drehmoment mit 88 Nm liegt im unteren Bereich, die 71 PS Variante kann in der Stadt jedoch ohne Probleme Alltagssituationen bewältigen, schwieriger wird es dann bergauf oder auf Autobahnfahrten, dazu später mehr in den „Fahrleistungen“.


Ausstattung der Serie


Hier ein Auszug der Basisausstattung, Quelle: mitsubishi-motors.de

Serienausstattung.
Space Star BASIS 1.0 Benziner 52 kW (71 PS) 5-Gang

Sicherheit

  • 6 Airbags
  • Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD)
  • Berganfahrhilfe (HSA)
  • Bremsassistent
  • Einschaltautomatik der Warnblinkanlage bei einer Notbremsung
  • Gurtwarnung vorn, optisch und akustisch
  • Innenspiegel abblendbar
  • ISOFIX-Kindersitzbefestigung hinten, äußere Sitzplätze
  • Kindersicherung in den hinteren Türen
  • Fahrgastzelle „Mitsubishi RISE“ mit elektronisch berechneten Verformungszonen
  • Reifendruckkontrollsystem
  • Seitenaufprallschutz in den Türen
  • Wärmeschutzverglasung, rundum
  • Wegfahrsperre, elektronisch
  • Sicherheitsgurte vorn, mit Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer
  • Sicherheitslenksäule, höhenverstellbar
  • Elektronische Stabilitätskontrolle (MASC) und Traktionskontrolle (MATC)

Außenausstattung

  • Außenspiegel in Wagenfarbe
  • Kühlergrillumrandung in Chrom-Optik
  • Türgriffe in Wagenfarbe
  • Stoßfänger in Wagenfarbe
  • Stoßfänger vorn mit großer Zierleiste in Chrom-Optik

Scheinwerfer / Leuchten

  • Blinkleuchten mit Spurwechsel-Tippfunktion
  • Halogen-Klarglasscheinwerfer
  • Licht-Abschaltautomatik
  • Innenraumbeleuchtung
  • Dritte Bremsleuchte in Heckklappe
  • Tagfahrlicht

Innenausstattung

  • Kleiderhaken
  • Tankklappen-Fernentriegelung
  • Getränkehalter für alle Sitzreihen
  • Sonnenblende mit Make-up-Spiegel auf Fahrerseite
  • Cockpitverkleidung in Klavierlack-Optik
  • Handschuhfach
  • Lenkrad mit silberfarbenen Akzenten
  • Servolenkung
  • Ablagefächer in den vorderen Türen und in der Mittelkonsole

Instrumentierung

  • Drehzahlmesser
  • Instrumentenbeleuchtung regelbar
  • Multi-Informationsdisplay
  • Tachometer, analog

Elektrische Ausstattung

  • 12-V-Anschluss in der Mittelkonsole
  • Heckscheibenwischer mit Intervallschaltung und Scheibenwaschanlage
  • Scheibenwischer vorn, mit geschwindigkeitsabhängiger, regelbarer Intervallschaltung und Scheibenwaschanlage
  • Heckscheibenheizung
  • Scheibenheber vorn, elektrisch
  • Außenspiegel elektrisch einstellbar

Klimatisierung / Audio- und Kommunikationssysteme

  • Dachantenne
  • Belüftungsdüsen im Fond
  • Gebläse mit Umluftschaltung
  • 2 Lautsprecher
  • Radiovorbereitung

Sitze

  • Sitzbezüge: Stoff, schwarz
  • Fahrersitz höhenverstellbar
  • Kopfstützen vorn und hinten, höhenverstellbar
  • Fahrer- und Beifahrersitz neigungsverstellbar und längs verschiebbar
  • 5 Sitze
  • Rücksitzlehne im Verhältnis 60:40 geteilt umklappbar
  • Liegesitzfunktion (Lehnen der 1. Sitzreihe nach hinten umklappbar)

Bremsanlage

  • Bremskraftverstärker
  • Scheibenbremsen vorn, innenbelüftet
  • Trommelbremsen hinten

Reifen und Felgen

  • Reifenreparatur-Set
  • 14″ Stahlfelgen mit Radzierblenden

Die Ausstattung der Basisvariante ist wie bei anderen Herstellern auch eher mau, dennoch kann man die „manuelle Klimaanlage“, die Berganfahrhilfe, den Bremsassistent und die Licht-Abschaltautomatik positiv hervorheben.

Weitere Extras wie etwa Bi-Xenon Scheinwerfer, Klimaautomatik, SmartKey-System und mehr findet man nur gegen Aufpreis in den höheren Ausstattungsstufen.

Datenblatt, Ausstattungen und Preise findet ihr in dieser PDF Datei.


Erfahrungen zum Innenraum


Meine Mitsubishi Space Star Erfahrungen im Innenraum sind insgesamt eigentlich positiv, auch wenn der Space Star im heutigen Zeitalter fast etwas bieder daher kommt. Ein Touchscreen mit Multifunktionen ist aber in dieser Preisklasse als Basisvariante nicht drin, verständlich, oder?

Mitsubishi Space Star Erfahrungen Innenraum 2019 Bildquelle: mitsubishi-motors.de

Mitsubishi Space Star Erfahrungen Innenraum 2019

Immerhin ist auch die Klimaanlage, wenn auch nur manuell, bereits Serie. Dies ist nicht bei allen Fahrzeugherstellern in diesem Preissegment üblich.

Die kleinen Abmessungen des Kleinwagens bringen viele auf den Gedanken, dass im Innenraum Platzmangel herrscht, aber das ist nur bedingt der Fall. Vorne sitzt man beispielsweise auch als großer Mensch über 1,80 m sehr gut und bequem, die Abstände links und rechts sind in Ordnung, das Lenkrad lässt sich zwar verstellen, jedoch nur in wenigen Stufen.

Hinten im Fond sitzt man auch noch gut, auch wenn die Kopffreiheit dann schon etwas abnimmt, mit 4 Personen kann man im Space Star definitiv auch eine längere Reise auf sich nehmen, 5 Personen sind meiner Meinung nach nicht möglich, zumindest ist die Komfortzone dann eher als „Quetschzone“ zu beschreiben.

Mitsubishi Space Star Erfahrungen Kofferraumvolumen Bildquelle: mitsubishi-motors.de

Mitsubishi Space Star Erfahrungen Kofferraumvolumen

Die Sitze sind für diese Preisklasse ganz okay, auch wenn man es natürlich nicht mit der Mittelklasse oder Oberklasse vergleichen kann, bei den großen Brüdern ASX und Mitsubishi Outlander gibt es beim Sitzen weitaus mehr Komfort.

Das Kofferaumvolumen ist mit 235 Litern zwar nicht das Platzwunder unter den Kleinwagen, die Rücksitzbank lässt sich jedoch gut umlegen (60/40) und somit kommt man in Summe auf bis zu 912 Liter Raumvolumen.


Fahrleistungen und Komfort


Einsatzort und Zweck für den Mitsubishi Space Star ist ganz klar der Innenstadtbereich (City). Hier fühlt er sich wohl und kann fahrleistungstechnisch überzeugen.

Anhand seiner kompakten Abmessungen passt er nun mal in viele Parklücken und zwar auch ohne Parkpilot und Co. Mit seinem Gewicht unter 1 Tonne kann er auch spritzig werden, obwohl das Drehmoment von 88 Nm nicht berauschend ist.

Die Lenkung ist ebenfalls positiv zu bewerten, was bei den Vorgänger und Facelift-Modellen nicht immer der Fall war, leider schwach ist die Gangschaltung, diese ist sehr schwerfällig und der Gangwechsel wirkt manchmal sehr anstrengend, beim bergauf fahren muss man logischerweise öfters mal den 3 Gang oder noch niedriger verwenden und viel mit den Gängen arbeiten.

Besonders bei Autobahnfahrten muss man anerkennen, dass bei Tempo 130 Schluss ist, trotz Vollgas kommt dann fast nichts bis gar nichts mehr und man kommt kaum vom Fleck, ein Gangwechsel nach unten mit erhöhtem Lärmaufkommen sind die Folge. Die Geräuschkulisse ist ab Tempo 130 ohnehin recht hoch.

Trotz Lärm und Einschränkungen zeigen sich meine Mitsubishi Space Star Erfahrungen, der Kleinwagen ist keineswegs unsicher oder wackelig, er bleibt seiner Linie treu und weicht davon kaum ab.

Der kombinierte Verbrauch von etwas über 4,0 Litern ist im Alltag nicht zu bewerkstelligen, wie bei anderen Fahrzeugen auch, liegen hier die realen Werte etwas höher. Mit Autobahn, Landstraße und bergauf fahren kommt man in der Praxis auf etwa 5,5-6,2 Liter Verbrauch.


Mitsubishi Space Star Erfahrungen, Mängel und Pannenstatistik


Bei der neueren Generation des Mitsubishi Space Star sind aktuell kaum Mängel bekannt, Fahrzeuge des Bauzeitraums 2014-2015 hatten hin und wieder Probleme und einen Mangel an den Zündkerzen.

Insgesamt scheint bei diesen beiden Baujahren, das Jahr 2014 etwas unanfälliger zu sein, dies zeigt auch die Pannenstatistik von 2017, dort landete der Space Star Baujahr 2014 im Durchschnitt mit einem Wert von 2,9 als Pannenkennziffer, bei den Baujahren 2015 war es hingegen schon ein Wert von 3,4.

Alle Baujahre von 2010 bis 2018 hatten einen Rückruf, Anlass ist ein Softwareupdate der Motorsteuereinheit. Möglicher Fehler: Start&Stopp funktioniert nicht mehr und der Motor lässt sich nach dem Ausgehen nicht mehr Einschalten.


Fazit und Urteil zum Mitsubishi Space Star

Es handelt sich um einen Kleinwagen, gemacht für die Innenstadt.

Hier kann der Space Star seine Stärken ausspielen, klein, wendig, recht spritzig und natürlich sparsam. Die Autobahn und Langstrecken liegen ihm eher nicht, dafür ist der Komfort nach einer gewissen Zeit zu gering und auch die Nebengeräusche sind eher unangenehm.

In der Basisvariante ist die Preis-Leistung im Verhältnis gut, man bekommt immerhin ein solides und sparsames Fahrzeug für Kurzstrecken, zudem winkt bei Mitsubishi auch eine 5-jährige Neuwagengarantie, auf die Batterie gibt es sogar noch länger Garantie.

Wer wirklich wenig Geld ausgeben möchte oder muss, für den ist der Space Star eine gute Alternative. Man muss sich nur an die entsprechenden Einschränkungen gewöhnen, z.B. auch an ein etwas hakeliges Schaltgetriebe. Wer auf Komfort und Schnick-Schnack verzichten kann, wird mit dem Space Star seinen Spaß haben und ist von den laufenden Kosten ( KFZ-Steuer, Versicherung, Benzin ) sehr günstig unterwegs.

Autor im Autoblog: Janus Schulz
Bildquellen: mitsubishi-motors.de

 

Mitsubishi Space Star Erfahrungen
Summary
Review Date
Reviewed Item
Mitsubishi Space Star
Author Rating
41star1star1star1stargray


-Reklame-
Mitsubishi Space Star Erfahrungen