Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren


Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren und Europapremieren


Die Geneva International Motor Show, wie der Automobile Autosalon von Genf auch genannt wird, steht vor der Tür. Heute im Blick: Die Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren!

Vom 7. März bis 17. März 2019 werden wieder die Türen geöffnet und eine der 5 bedeutendsten Automobilausstellungen weltweit empfängt seine Besucher. Als einzige Ausstellung für Automobile in Europa, öffnet sie jährlich seine Pforten.

Der 89. Internationale Automobilsalon hält die ein oder andere Überraschung parat, dazu gehören natürlich auch die Europa- und Weltpremieren der Hersteller, u.a. der neue Skoda Crossover, Skoda Kamiq.

Neben den Ausstellern, welche bereits beim Genfer Autosalon 2018 gefehlt haben, gesellt sich dieses Jahr auch Ford hinzu, dennoch gibt es auch Überraschungen und einige neue Aussteller auf der Messe.


Fakten zum Autosalon 2019


Genfer Autosalon 2019, 89. Internationale Automobilsalon Genf, Geneva International Motor Show

 

  • Datum: Do., 7. März 2019 – So., 17. März 2019
  • Ort: Palexpo, Le Grand-Saconnex, Schweiz
  • Hashtags: #GIMSSWISS #GIMS #GenevaMotorShow2019
  • Offizielle Webseite: https://www.gims.swiss/de 
  • Preise und Vorverkaufsstellen: https://www.gims.swiss/de/online-ticketing

Die Preise gegenüber dem Vorjahr (Genfer Autosalon 2018) haben sich nicht geändert. Erwachsene zahlen 16 Schweizer Franken. Kinder, Jugendliche und Rentner von 6-15 zahlen jeweils 9 Schweizer Franken.


Weltpremieren auf dem Genfer Autosalon 2019


Hier einige Auszüge der Weltpremieren beim Autosalon 2019 in Genf:

  1. Peugeot 208
  2. Peugeot e-208
  3. Polestar – Polestar 2
  4. Renault Clio
  5. Renault Twingo
  6. Skoda Kamiq
  7. Volkswagen T-Roc R

Der Peugeot 208 kommt in zwei neuen Varianten, einmal der Neue Peugeot 208 und zusätzlich der neue 208 als E-Variante. Durch die neue CMP-Plattform ist der neue Peugeot 208 nicht nur leichter, sondern gleichzeitig für die Zukunft aufgestellt. Er ist etwas länger und flacher als sein Vorgänger, reiht sich jedoch bei den Stadtautos weiterhin ein.

Das neue Cockpit im Peugeot 208 bietet mehr Konnektivität und neuste Assistenzsysteme. Der 208 in der Neuauflage kommt mit Benziner- und Dieselmotoren. Bei der Elektromobil Variante Peugeot e-208 kommt ein 100 kW E-Motor zum Einsatz mit 136 PS Leistung, gespeist wird in eine 50 kWh Batterie aus Lilon. Die Reichweite laut WLTP soll bei etwa 340 KM liegen.

Mit dem Polestar 2 von Polestar zeigt Volvo sein Elektrofahrzeugprogramm auf der Messe, obwohl Volvo selbst mit keinem Stand als Aussteller vertreten ist, will man mit dem Polestar 2 den Markt aufmischen.

Satte 408 PS Leistung bietet der vollelektrische Polestar 2, dazu noch Allradantrieb mit einer Reichweite von bis zu 500 KM. Diese Werte kennt man sonst nur von Tesla, Volvo verschafft sich mit seiner Idee ordentlich Gehör. Die 5-türige Limousine könnte in Zukunft zu den großen Gewinnern gehören.

Auch Renault präsentiert auf dem Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren, dazu gehören der neue Renault Clio und der neue Renault Twingo.

Mit der 5. Generation des Renault Clio zeigen sich die Franzosen in neuem Look, das Design und die Linienführung sind ohnehin im Umbruch und wird konsequent weiterentwickelt. Das Interieur im neuen Renault Clio ist völlig verändert, das Cockpit wirkt ergonomischer und wertiger als beim Vorgänger.

Auch der City-Flitzer Renault Twingo feiert Weltpremiere. Frische Optik, ein neues Infotainment-System und einige kleine Änderungen zeichnen ihn aus. Das beliebte Stadtauto bietet noch mehr Personalisierung, vor allem bei den Farben. Die Front ist verändert, neue schicke Scheinwerfer gehören jetzt ebenfalls zum Programm. Die Motoren im neuen Renault Twingo haben ein Update auf die neuste Abgasnorm erhalten.

Der Skoda Kamiq feiert auf dem Genfer Autosalon 2019 Weltpremiere, am Stand 2160 von Skoda kann man ihn dann endlich bewundern, das neue Crossover von Skoda. Mit neuer LED-Scheinwerfertechnik und einen schönen Tagfahrlicht, welches mit dynamischen Blinkern ausgestattet ist, möchte der neue Crossover den Markt erobern.

Damit wird die SUV-Palette von Skoda so ziemlich komplettiert, der City-SUV Crossover erweitert die Palette bei den SUV-Modellen nach unten hin und soll Anfang September 2019 Marktpremiere feiern. Leider wird auch hier Downsizing betrieben, lediglich mit 3 Zylindern soll der Motor betrieben werden und 115 PS Leistung bringen, ob und welche Motoren noch folgen steht noch nicht fest.

Volkswagen lässt sich nicht lumpen und bringt eine Sportvariante des Volkswagen T-Roc, den T-Roc R auf den Markt. Immerhin kommt das SUV in Serie mit Allradantrieb, hat einen 4-Zylinder 2.0 l Motor mit 300 PS, bei einem Drehmoment von 400 Nm.

Sportfahrwerk, Progressivlenkung und das bekannte Doppelkupplungsgetriebe DSG sind auch dabei, Beschleunigung läuft über Launch Control, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 250 km/h angegeben.


Aussteller 2019


Die Liste der Aussteller auf der GIMS 2019 ist lang und man kann eigentlich sagen, dass fast alle namhaften Automobilhersteller auch 2019 vertreten sind. Die gesamte Ausstellerliste findet ihr auf der Homepage des Genfer Autosalons.

Ford bleibt der Automesse zwar fern und auch Volvo ist selbst für seine Fahrzeuge nicht vor Ort, dafür jedoch präsent mit einem größeren Stand von Polestar, welches zur Volvo Car Group gehört.

Gegenüber 2018 haben sich jedoch auch 26 neue Aussteller angemeldet, dazu gehört auch ein Automobilhersteller aus China namens Changan. Der asiatische, insbesondere chinesische Markt ist gewaltig und hat noch immer ungeheures Potential wie man auch an Byton sieht.

Interessant ist auch die Entwicklung der Elektrofahrzeuge und Conceptfahrzeuge die auf der Automesse präsentiert werden, der Trend kommt also nicht von heute auf morgen.


Fazit Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren

Mit dem Genfer Autosalon 2019 erwarten und wieder spannende und interessante Vorstellungen, Projekte sowie Zukunftsaussichten.

Die Geneva International Motor Show #GIMSSWISS gehört ohne Zweifel jedes Jahr mit einem Eintrag in den Terminkalender zu versehen. Die Wichtigkeit und die Trends sind dort zu finden und alle bekannten Autohersteller zeigen ihre neuen Modelle und Zukunftsmodelle der Welt.

Die diesjährigen Weltpremieren und Europapremieren auf dem Genfer Autosalon sind beeindruckend und man merkt sofort, dass auch die Elektromobilität Einzug hält und zwar nicht nur bei größeren Fahrzeugen, wie auch der Peugeot e-208 unter Beweis stellt.

Auch das Bundesamt für Energie blickt in die Zukunft und möchte mit seiner Kampagne „co2tieferlegen“ für Gehör sorgen, dabei werden CO2-freundliche Autos gefördert und besonders unterstützt, dazu gehören natürlich auch Elektroautos.

Wer die Messe besuchen möchte, sollte sich nicht die spannende und spezielle Sonderausstellung von TAG HEUER entgehen lassen, hier wird Rennsport und Motorsport in den Vordergrund gestellt.

Autor im Autoblog: Janus Schulz

 

Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren


-Reklame-
Genfer Autosalon 2019 Weltpremieren