Seilwinden im Einsatz

Seilwinden im Einsatz und Alltag


Seilwinden kommen heutzutage im Alltag häufiger vor, dabei handelt es sich grob gesagt um eine Vorrichtung, mit der man mit Hilfe eines Seils etwas ziehen kann.

Im Alltag sind Seilwinden im Einsatz und zwar etwa in der Schifffahrt mit einer Ankerwinde (meist mit Kette) oder Winsch genannt oder etwa bei Einsätzen der Feuerwehr und des THW, hier ist eine Seilwinde bereits festverbaut.

Früher wurden die Seile mit reiner Muskelkraft bewegt, heute erfolgt dieser Prozess meist elektrisch, bei schweren Aufgaben kommen dabei fast immer Stahlseile zum Einsatz.

Widmen wir uns in diesem Artikel aber den Einsatzbereichen von Seilwinden in Kraftfahrzeugen.


Geschichte der Seilwinde


Die ältesten Seilwinden kamen wohl bereits an Tiefbrunnen zum Einsatz und brachten so damals frisches Wasser ans Tageslicht.

Seilwinden im Einsatz hier für Bootsanhänger Bildquelle: alko-tech.com

Seilwinden im Einsatz hier für Bootsanhänger

Insbesondere bei älteren Brunnen wurden anstatt Muskelkraft des Menschen, dann Tiere wie etwa Esel oder Ochsen benutzt, um die entsprechenden Kräfte wirken zu lassen.

Die Menschen konnten schnell die vielen Vorteile nutzen und ummünzen, auch in Kraftfahrzeugen kamen Seilwinden schnell zum Einsatz, bestes Beispiel: das Abschleppfahrzeug.

Abschleppwagen verfügen über festverbaute Seilwinden und können Fahrzeuge beispielsweise ziehen/abschleppen oder sogar mit einer Kranvorrichtung seitlich Falschparker etwa auf die Ladefläche zu hieven.


Bauformen


Winden gibt es in unterschiedlichen Bauformen, hier eine Auflistung (Quelle: Wikipedia):

Trommelwinde

Eine Trommel wird mechanisch, elektrisch oder hydraulisch angetrieben und das Seil wird darauf aufgerollt. Das Seil kann sich selbstständig verlegen, wenn die freie Strecke des Seiles vor der Trommel lang genug ist. Anderenfalls kann eine zusätzliche Seilführung zum Einsatz kommen, die das Seil Lage für Lage verlegt, indem sie es seitlich versetzt.

Bei der Trommelwinde wird die ganze Zugkraft über die Trommel auf das Seil übertragen. Die Zugkraft nimmt mit der Anzahl der Lagen auf der Trommel ab, da sie vom Antriebsdrehmoment und dem Hebelarm (Radius auf der Trommel) abhängig ist.

Bobine

Die Bobine verwendet eine schmale Trommel, auf die ein Band oder Flachseil nicht nebeneinander, sondern nur übereinander aufgewickelt wird. Sie wird bei geringen Förderhöhen verwendet und hat den Vorteil, dass das Seil nicht seitlich veränderlich aus-/einläuft und beim Verlegen nicht beschädigt wird.

Spill- oder Treibscheibenwinde

Winden, bei denen das Seil um ein Seilspill herumgeschlungen wird und erst dann auf einer Haspel aufgewickelt wird, werden Spillwinden oder Treibscheibenwinden genannt. Im Schiffbau ist diese Windenform auch als Winsch bekannt. Die Haspel übt nur eine Vorspannung aus, damit das Seil die notwendige Reibung am Spillkopf hat – die eigentliche Zugkraft wird vom Spill aufgebracht. Diese Winden haben über die gesamte Seillänge dieselbe Zugkraft und Seilgeschwindigkeit. Sie haben einen größeren Platzbedarf und sind wesentlich aufwendiger gebaut.

Sonderformen sind Kettenzüge.

Am modernen Segelboot wird ein Kunstfaserseil (zu Großbaum, Fock oder Spinnaker) ein- bis zweimal um ein ratschendes doch nicht angetriebenes drehhyberboloid geformtes Spill mit vertikaler Drehachse geschlungen und händisch gezogen. Eine geringe Handkraft reicht, um via Seilreibung am und Ratsche im Spill eine hohe Seilkraft zu halten. Fast völliges Lösen der Handkraft und eventuell Verringern des Umschlingungswinkels lässt das Seil zurückrutschen. Mitunter hat eine solche Spill Antrieb durch eine daneben liegende Kurbel mit eigener Ratschenkupplung, um kräftiger ziehen zu können. Siehe auch Einhandsegeln. Auf den großen Seglern des Americas Cup werden Winden von speziellen Personen paarweise mit Muskelkraft angetrieben. Die Entwicklung geht von Hand- zu Pedalkurbeln.

Anwendungsgebiete von Seilwinden:

  • zum Starten von Segelflugzeugen beim Windenstart; in kleinerer Ausführung auch zum Starten von Gleitschirmen oder Hängegleitern
  • zum Starten von Segelflugmodellen
  • an Bergrettungsfahrzeugen unter anderem zur Rettung von Patienten
  • an Geländefahrzeugen als Bergungswinde oder zur Unterstützung beim Bewältigen großer Steigungen oder beim Bewegen großer Schneemassen (Pistenfahrzeug)
  • in der Forstwirtschaft als eigenständige Geräte (Forstwinde) oder als Anbaugeräte bei Traktoren
  • in Elektroseilzügen in der Kran- und Hebetechnik
  • für Artisten im Rahmen von Shows
  • in der Schifffahrt, beispielsweise eine Ankerwinde (meist mit Kette) oder Winsch
  • im Eisenbahnbetrieb zum Wagenverschub bei Anschlussgleisen
  • bei einzelnen Militärfahrzeugen, z. B. dem Serval

Seilwinden kaufen


Seilwinden im Einsatz: Jedes Anwendungsgebiet hat womöglich andere Voraussetzungen und Anforderungen.

Dabei ist es wichtig, wenn man sich im Internet nach einem Händler umschaut der Seilwinden vertreibt, auf gewisse Anforderungen zu achten. Ein gutes Indiz für Qualitätsprodukte sind etwas solche, die mit entsprechenden DIN Normen versehen sind, wie etwa der Norm EN 14492:1 welche bei Abschleppwagen besondere Wichtigkeit erlangt.

Auch sollte ein möglicher Onlineshop für Seilwinden über ein korrektes Impressum, gute Kontaktmöglichkeiten, TÜV Zertifizierung oder Shoplabel und Retourmöglichkeiten verfügen, dann steht dem Kauf einer Seilwinden nichts mehr im Wege.

Bei gewerblich genutzten Seilwinden sollte man auch die Auflagen beachten, so ist etwa eine jährliche Sicherheitsüberprüfung U-VV Prüfung (Richtlinie der Berufsgenossenschaft) in Verbindung mit den VDE Vorschriften (bei Elektroseilwinden) vorgeschrieben.


Fazit zu Seilwinden im Einsatz

Mit reiner Muskelkraft kommt man heute nicht mehr weit, höchstens vielleicht bei den Strongman.

Seilwinden sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und kommen in Industrie, Fahrzeugen aller Art und Anhängern zum Einsatz. Die Zugkräfte die man mit einem Seilzug aufbringen kann, sind mit nichts zu ersetzen.

Auch bei Kraftfahrzeugen sind mögliche bestehende Vorrichtungen beim Kauf eine Überlegung wert, etwas dann wenn man sich im umtriebigen Gelände bewegt, so wie zum Beispiel im Forstbereich. Besonders oft kommen Seilwinden auch bei Abschleppwagen und Quads zum Einsatz.

Damit liegen die Anwendungsbereiche nicht nur im industriellen Bereich, sondern können auch im privaten Bereich liegen.

Autor im Blog: Janus Schulz

Bildquelle: alko-tech.com

 

Seilwinden im Einsatz
-Reklame-

-Kfz Versicherung wechseln-
Seilwinden im Einsatz