Was gibt es bei einer Autovermietung zu beachten?

Was sollte man bei der Wahl der Autovermietung beachten?


Autovermieter gibt es nahezu wie Sand am Meer, doch welche Autovermietung ist die Beste? Und welche Autovermietung bietet die besten Leistungen an?

Diesen Fragen gehe ich nach und möchte Euch hier die wichtigsten Antworten bei der Wahl der Autovermietung liefern und worauf man achten muss.


Was bieten Autovermieter und welche Fahrzeuge sind mietbar?


Pauschal kann man hier nicht nur gewisse Fahrzeuge aufzählen, jede Autovermietung bietet unterschiedliche Fahrzeuge und Fahrzeugklassen an und auch Services.

Ob es Privat ein Mietwagen zum Beispiel für eine Spritztour sein soll oder doch etwa ein gewerblicher Auftrag und Transport von Lieferungen an Firmen über einen Transporter.

Die Autovermieter von heute passen sich an die Bedürfnisse und Lebenslagen jedes Kunden an. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob die Autovermietung in Köln, Frankfurt, Hamburg oder Berlin sitzt.

Anmieten kann man in der Autovermietung:

  • PKW
  • Transporter
  • LKW
Was gibt es bei einer Autovermietung zu beachten - wichtige Infos

Autovermieter und Autovermietung

Zu den PKW gehören etwa, Kleinwagen, Kompaktwagen (sogar Elektroautos) oder auch Großraumwagen wie etwa VANs.

Bei den Transportern beginnt es mit Kleintransportern wie dem Renault Kangoo, geht über normale Transporter bis 3,5 Tonnen zu Transportern mit Koffer und Hebebühne.

Die LKW Anmietung ist meist für Firmenkunden oder größere Umzüge vorgesehen, ab 7,5 Tonnen bis 12 Tonnen inkl. Koffer und Hebebühne sind hier möglich, auf Wunsch sogar mit einem Tandem-Anhänger. Hier gilt zu beachten, was man mit welchem Führerschein fahren darf!

Neben der Vermietung von Fahrzeugen werden auch Hilfsmittel vermietet, dazu gehören:

  1. Zurrgurte
  2. Rollwagen
  3. Sackkarren

Zum Kauf werden etwa Umzugskartons oder Decken und Schutzfolien angeboten.


Was sollte eine gute Autovermietung vorweisen können?


Natürlich sollte ein guter Autovermieter nicht nur eine ansprechende Abholstation bieten, sondern auch im Internet oder vor Ort präsent sein und alle wichtigen Mietbedingungen aufzeigen.

Auf folgende Punkte kommt es bei der Autovermietung an:

  1. Die Anschrift sollte erreichbar sein und die Homepage über ein gültiges Impressum verfügen
  2. Es sollte eine große Auswahl an Fahrzeugklassen verfügbar sein
  3. Die Anmietbedingungen sollten klar und verständlich geregelt sein
  4. Nach Möglichkeit sollten auch Zusatzleistungen wie Einlagerung oder Fuhrpark-Management erbracht werden
  5. Die Preise sind nicht utopisch und es besteht auch eine Möglichkeit der Langzeitmiete
  6. Der Vermieter sollte mit Ihnen bei Übergabe ein Mängelprotokoll erstellen (falls vorhanden) Checkliste hier! 

Einen Mietwagen anzumieten geht meist schnell, aber beim Kunden sollten hinterher keine Fragen auftauchen. Deshalb sollten die Mietbedingungen vor allem von vornherein klar und verständlich sein, auch was im Falle eine Unfalls oder Panne passiert bzw. wie gehandelt werden soll.

Die Mietwagen-Checkliste ist dabei elementar und sollte beinhalten:

  • Mietvertrag
  • Fahrzeugzustand
  • Tankregelung
  • Bestimmungen etwa zum Alter
  • Versicherung und Deckung
  • Vorgehensweise bei Unfall(Panne), Diebstahl und Schäden am Auto
  • Weitere mögliche Gebühren

Sollte der Autovermieter mit Euch diese Checkliste nicht abarbeiten können, dann handelt es sich dabei eher um einen unseriösen Anbieter. Erst nach Klärung aller Punkte sollte man den Mietvertrag unterzeichnen.


Zusatzleistungen eines Autovermieters


Professionell und gut sind Autovermieter auch dann, wenn Sie etwa weitere Leistungen für ihre Kunden anbieten.

Mit Zusatzleistungen runden Sie ihr Angebot ab und können Kunden so zufrieden stellen und Ihnen weitere Arbeit abnehmen.

Folgende Zusatzleistungen und Services einer Autovermietung sind hilfreich:

  • Lagerleistungen wie etwa die Einlagerung
  • Transportleistungen darunter zum Beispiel Direktfahrten
  • Baustellentransporte
  • Fuhrpark-Management
  • Langzeittarife
  • Hilfsmaterial wird zum Kauf oder Leih angeboten

Zu Langzeittarifen und Langzeitmiete hat Wikipedia eine klare Aufstellung:

Die Langzeitmiete stellt eine Alternative zu Kauf, Finanzierung oder Leasing eines Fahrzeugs dar. Sie ist eine Sonderform der Autovermietung und wird von nahezu allen Mietwagenunternehmen angeboten.

Der Ablauf ist derselbe wie man ihn bei Leihwagen kennt. Der Kunde schließt einen Vertrag mit der Autovermietung und holt das Fahrzeug dann bei einer Vermietstation ab. Genau wie beim Leasing kauft auch bei der Auto-Langzeitmiete das Mietwagenunternehmen das Fahrzeug und stellt dem Kunden dieses gegen eine monatliche oder jährliche Mietzahlung zur Verfügung. Die Mindestmietzeit wird meist individuell verhandelt (ab einem Monat aufwärts) und kann bis zu 24 Monaten betragen.

Wie beim Leasing werden auch bei der Langzeitmiete die Verträge mit einem Restwert kalkuliert, zu dem der Mieter das Auto nach Ablauf der Mietzeit erwerben kann.


Fazit

Die Auswahl an Autovermietungen ist in Deutschland und Europaweit sehr groß, einige von uns kennen es bereits aus dem Urlaub und den Stationen an den Flughäfen.

Insofern alle Rahmenbedingungen stimmen und die Mietwagen Checkliste vollumfänglich erfüllt werden kann, kann der entsprechende Vermieter als seriös eingestuft werden, ein weiteres Indiz für Kundenzufriedenheit sind etwa auch aktuelle Kundenbewertungen.

Natürlich spielt auch die Auswahl an Fahrzeugen und die angebotenen Leistungen eine Rolle. Mit etwas Recherche und Geschick, kann der Kunde hier aber einen seriösen Autovermieter finden.

Autor im Autoblog: Janus Schulz

 

 

Was gibt es bei einer Autovermietung zu beachten?
-Reklame-

Was gibt es bei einer Autovermietung zu beachten?