5 Wintertipps fürs Auto

Der Winter steht vor der Tür, bei manchen bereits in vollem Gange bei anderen noch in weiter Ferne.

Dennoch, wer sein Auto „Fit für den Winter“ machen möchte, für den ist es nun allerhöchste Eisenbahn zu handeln und sein Auto Winterfest zu machen.

Meine 5 Wintertipps fürs Auto bringen dich sicher durch den Winter, vorausgesetzt, du hälst dich an bekannte Regeln und passt dein Fahrverhalten an die jeweiligen Verhältnisse an.

Im Winter gibt es einfache Tipps und Tricks welche ein Autofahrer befolgen kann um sicher ans Ziel zu kommen. Meine 5 Wintertipps fürs Auto helfen Euch in den häufigsten Fällen weiter, hier sind meine Auto Winter Tipps.

Wintertipps fürs Auto

Kurz und Knapp, 5 Auto Winter Tipps für Autofahrer auf europäischen Straßen, damit könnt ihr den Winter gut und sicher überstehen.

#1# Die richtigen Winterreifen

Viele Autofahrer denken im Winter zwar an die Winterreifen, jedoch nicht immer an Profiltiefe, mögliche Risse und Korissionen und die weitere Beschaffenheit des Reifens.

Sobald der Reifen in die Jahre gekommen ist und mehrere Winter bereits hinter sich hat, wird das Gummi porös oder einfach nur hart, sollte euer Reifen eine der Eigenschaften bereits aufweisen, kann ich nur dringend zum Reifenwechsel ermutigen. Einen neuen Winterreifen findet ihr beispielsweise hier in der Reifensuche.

Wintertipps fürs Auto Winterreifen Snow Schnee Bildquelle: CooperTire

Wintertipps fürs Auto Winterreifen im Schnee

Poröse Reifen oder ein harter Gummi macht den Winterreifen nahezu unbrauchbar, die Bremseigenschaften lassen stark nach und der Bremsweg wird im Fall der Fälle unendlich lang.

Die Basis für Sicherheit sind nun mal sichere und richtige Winterreifen, nur so ist die Sicherheit im Straßenverkehr gewährleistet und denkt immer wieder daran, die Reifen sind euer fahrbarer Untersatz und haben als erstes Kontakt zur Fahrbahn und deren Beschaffenheit.

Der Winterreifen Tipp ist also der erste Tipp für Autofahrer im Winter.

#2# Anpassung durch den Autofahrer

Selbstüberschätzung und zu geringe Erfahrung sind häufige Ursachen für Verkehrsunfälle. Wie kann man Unfälle vermeiden?

Ganz einfach! In dem jeder Autofahrer seine eigenen Eigenschaften kritisch einschätzt und sein Fahrverhalten dahingehend anpasst, indem er sich an den Fahrgegebenheiten orientiert.

Im Herbst liegen Blätter, Laub, Äste etc. auf der Straße, im Winter sind es Matsch und Schnee. Ist die Fahrbahn erstmal bedeckt wird es für den Fahrer auch schwer einzuschätzen, was möglicherweise darunter liegt.

Worst Case kann ein Ölfilm bei regennasser oder matschiger Fahrbahn sein, könnt ihr sowas bei Tempo 80 sofort erkennen? Eher weniger!

Dann helfen Euch auch die besten Winterreifen wenig, wenn die Anpassung an die Witterung und die Straßenverhältnisse ausbleibt.

#3# Windschutzscheibe sauber halten!

Mit einem guten Winterscheibenreiniger ist es leider nicht getan! Wintertipps fürs Auto für Jedermann!

Der Autofahrer muss im Winter beachten, dass seine Windschutzscheibe sauber, frei von Rückständen und beispielsweise nicht vereist ist.

In diesem Fall kommen die Scheibenwischer ins Spiel, häufig kosten sie lediglich ein paar Euro, aber der Austausch und die damit verbundene Arbeit bringt einige Autofahrer dazu, es aufzuschieben. „Ich schau morgen mal danach“ so oder so ähnlich lauten dann die Floskeln.

Problem im Winter: Er kommt manchmal unverhofft, über Nacht und fragt nicht danach ob unser Auto Winterfest ist!

Wintertipps fürs Auto Winterreifen im Einsatz Bildquelle: CooperTire

Wintertipps fürs Auto Winterreifen im Einsatz

Die Scheibe sollte deshalb immer sauber gehalten werden und frei von Rückständen sein, kurzer Halt an der Tankstelle und der Fall ist erledigt. Ein Winterscheibenreiniger sollte im Behälter enthalten sein und zwar in ausreichender Konzentration ( Achtung auf die Minusgrade ).

Der Scheibenwischer sollte nicht flättrig oder porös sein und noch eine gute Wischleistung haben, manchmal genügt es für den Moment auch die Wischerblätter mit einem sauberen Tuch abzuwischen.

#4# Fahrtauglichkeit hinterfragen

Die Fahrtauglichkeit und die Debatte, welche häufig bei Senioren aufkommt ist teilweise gerechtfertigt.

Grundsätzlich kann man nicht sagen, dass ältere Menschen schlechter Auto fahren oder schlechter sehen können. Dennoch, gerade die Sehstärke nimmt mit zunehmenden Alter ab und der Gang zum Optiker wird notwendig.

Jeder Autofahrer sollte deshalb seine Fahrtauglichkeit selbstkritisch hinterfragen, besonders diese Punkte:

  • Sehstärke ausreichend?
  • Sehhilfe notwendig?
  • liegen körperliche Einschränkungen vor?
  • geistige Tauglichkeit überprüfen!
  • Regelwerk hinterfragen!

Ich könnte noch weitere Punkte aufzählen, was ich damit aussagen möchte, sollte aber jedem klar sein.

Der Autofahrer und damit Halter des PKW ist sich selbst überlassen, es kommt nicht ständig die Polizei oder Behörde vorbei und führt Kontrollen durch.

Selbstkritisch etwas zu hinterfragen kann manchmal Wunder bewirken und mindert ein mögliches Unfallrisiko im Straßenverkehr.

#5# Gute Vorbereitung für jede Gelegenheit

Eine Autopanne oder ein unplanmäßiger Halt sind immer möglich und deshalb sollte man auch gewisse Dinge immer im Auto haben.

Wintertipps fürs Auto können Gold wert sein und deshalb solltet ihr bei Autofahrten im Winter oder durch ländliche Gebiete folgendes dabei haben:

  • Etwas zu Trinken, am besten etwas Warmes ( Thermoskanne )
  • Eine Decke, falls man im Worst Case im Auto übernachten müsste
  • Dickere Kleidung oder Kleidung die zumindest Wetterfest ist
  • Weiterhin sollte man an ein: Stromkabel, sein Handy und wichtige Notfallpapiere denken

Eine Autofahrt kann im Winter für jeden Autofahrer zur Geduldsprobe werden, besonders wenn man in einem Stau steckt, ist die Geduld schnell am Ende.

Wintertipps fürs Auto Allrad Winterreifen Seite Bildquelle: CooperTire

Wintertipps fürs Auto Allrad Winterreifen von der Seite

Durch den erhöhten Verbrauch im Winter ( Winterreifen, weitere Verbraucher wie Heizung etc. ) sollte man natürlich auch nicht auf der „letzten Felge“ fahren, ein gut gefüllter Tankinhalt ist hier ein Muss. Wer weiß wann die nächste Tanke kommt!?

Häufig muss man sich auch an die anderen Verkehrsteilnehmer anpassen, ein falsch eingestellter Scheinwerfer zum Beispiel, kann Euch während der Fahrt stark beeinträchtigen.

Vom Hintermann kann man den Spiegel abblenden, aber wenn Euch ein anderes Auto von Vorne blendet muss man Acht geben. Der beste Tipp ist dann nicht in den Kegel, sondern eher zur Seite zu schauen, die Fahrbahn sollte man aber nicht aus den Augen verlieren.


FAZIT


Sicherlich gibt es noch mehr Wintertipps für Autofahrer, ich hoffe aber, dass meine 5 Wintertipps fürs Auto eine Erleichterung für Euch sind.

Oft sind es auch Dinge, die man im Unterbewusstsein kennt, sie aber in der Praxis nur selten verinnerlicht. Diese 5 Wintertipps für euer Auto senken das Risiko einer Autopanne und eines Verkehrsunfalls.

Trotzdem ist eines klar: Als Halter eines Kfz muss man vor allem die eigenen Handlungen selbstkritisch hinterfragen und auf jede Situation im Straßenverkehr besonnen wirken.

Verkehrsunfälle passieren tagtäglich, aber durch meine Wintertipps fürs Auto kann man zumindest das Risiko von Unfällen mit schweren Verletzungen, teilweise sogar mit Todesfolge minimieren.

Autor im Auto Blog: Janus Schulz
Bildquellen: CooperTire

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + 19 =