Autosubwoofer Wahrheiten

Wahr oder falsch? Die Lügen und Wahrheiten über Autosubwoofer

Autosubwoofer Wahrheiten

Autosubwoofer Wahrheiten oder doch eine Lüge?

 

Im Web kursieren immer lustigere Fragen und Meinungen. Einige davon sind richtig, obwohl sie nicht logisch sind und die meisten sind falsch, obwohl sie logisch klingen.

Daher stellen wir euch die bekanntesten Lügen und Wahrheiten der Autosubwoofer vor und ihr könnt bei jeder Diskussion mit Fachwissen punkten!

 Autosubwoofer Wahrheiten und mehr…

  1. Ein Subwoofer im Auto und die Musik ist perfekt

Ein klares NEIN! Zu einem perfekten Klang gehört weitaus mehr als nur ein Subwoofer. Du brauchst auch die passenden Frontlautsprecher, sonst hast du zwar einen starken Bass, aber keine schöne Melodie und Gesang.

  1. Das passende Gehäuse ist wichtiger als alles andere

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters, so ist es auch mit der Musik. Jeder nimmt die Musik anders wahr und hört auf eine andere Weise. Deswegen ist diese Aussage nur teilweise korrekt. Ja das Gehäuse hat einen Einfluss auf die Musik, aber sie bestimmt nicht alles.

  1. So klein, wie die meisten Subwoofer sind, können die doch gar keinen starken Bass erzeugen

Ab einer gewissen Größe stößt man physisch an die Grenzen, das stimmt. Aber du kannst dir sicher sein, dass ein kleiner aktiver Subwoofer trotzdem noch viel Kraft hat. Mit einem großen passiven Subwoofer kann ein kleiner Aktiver nicht mithalten, aber wir wollen wissen, ob er einen Bass erzeugen kann und das kann er.

  1. Ein guter Subwoofer muss bestimmt groß sein.

Ein verbreiteter Subwoofer Mythos, aber auch hier muss ich dich enttäuschen. Größe ist nicht alles, sondern die Technik muss stimmen. Es gibt genügend große Subwoofer die einfach keinen schönen Klang schaffen und alles zum Klappern beginnt.

Sie haben ein größeres Volumen und können dadurch einen stärkeren Bass erzeugen, aber nur wenn auch die Technik dahinter stimmt. Das hat der Pioneer TS-WX120A im Test bewiesen.

  1. Wenn ich mir schon so ein Teil anschaffe, will ich ordentlich was davon hören!

Dann muss ich dich enttäuschen. Hörst du den Subwoofer heraus, musst du deinen Subwoofer richtig einstellen… Das witzige ist nämlich, dass du erst merkst das ein Subwoofer spielt, wenn er ausgeschaltet wird. Dann merkst du erst, dass etwas fehlt und ist ein Zeichen dafür, dass du alles richtig gemacht hast.

  1. Flackern der Scheinwerfer bedeutet, dass die Batterie zu schwach ist

Das kann viele Gründe haben. Die Autobatterie ist vielleicht gar nicht schuld daran. Bist du dir sicher, dass die Stromleitungen dick genug sind, alle Klemmen fest sind oder du vielleicht doch einen stärkeren Powercap verwenden hättest sollen?

Alles Gründe warum dein Scheinwerfer zum Flackern anfangen kann. Auf meiner Website habe ich dir alle wichtigen Werte zum Errechnen der Dimensionen aufgelistet.

  1. Subwoofer sind nur etwas für Proleten und Leute mit kleinen Geschlechtsorgan

Diesen Mythos muss ich leider im Raum stehen lassen, weil ich noch mit keinem Maßband eine Testreihe durchgeführt habe. Aber meistens entsteht so ein Mythos erst, wenn man sich durch diese Gruppe bedroht fühlt und seine eigenen Probleme auf diese Gruppe abschieben möchte.

Aber das ist eine reine Spekulation! Es ist und bleibt also ein Rätsel.

Ich hoffe, ich habe euch mit den Autosubwoofer Wahrheiten einen tieferen Einblick in die großen Fragezeichen der Car-Hifi geben können. Falls ihr noch mehr Fakten erfahren wollt, könnt ihr uns jederzeit auf der Website http://subwoofer-tester.de/ besuchen!

Euer Subwoofer Tester

Ratgeber Gastartikel von Philipp Waczek Thema: Autosubwoofer Wahrheiten

Bildquelle: Subwoofer-tester.de

 

1 thought on “Autosubwoofer Wahrheiten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zwanzig =