Verkehrszentralregister neues Punktesystem

Verkehrszentralregister – das neue Punktesystem

 

Das neue Punktesystem des Verkehrszentralregisters, den meisten nur bekannt als „Flensburg“ ändert sich zum 01.05.2014 und es ändert sich einiges, was alle aktuellen Autofahrer betreffen könnte.

Grundsätzlich besonders interessant für Autofahrer, die bereits Punkte haben und diese evtl. noch schnell abbauen möchte, aber auch von Interesse, für Autofahrer die möglicherweise Punkte zu erwarten haben.

 

Aktuell sieht es so aus:

Eingetragen werden:

– alle Ordnungswidrigkeiten ab einer Geldstrafe von 40€

– alle Straftaten, welche im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stehen

ab dem 1. Mai 2014 wird alles, dass in der Anlage 13 FeV steht eingetragen, dazu gehören:

– Ordnungswidrigkeiten ab einer Geldstrafe von 60€

– Verkehrsstraftaten

 

ab 1. Mai 2014 werden insbesondere Taten NICHT mehr eingetragen, welche für die Verkehrssicherheit weniger von Bedeutung sind, jedoch werden Sie natürlich weiterhin geahndet.

 

Es entfallen folgende Straftaten:

– Beleidigungen im Straßenverkehr

– Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz

– Unfall mit leichten Verletzungen

– Kennzeichenmissbrauch

die letzten beiden jedoch nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis.

 

Es entfallen folgende Ordnungswidrigkeiten:

– Befahren einer Umweltzone

– Verstöße gegen die Kennzeichenregelung

– Verstöße gegen die Fahrtenbuchauflagen

– Sonn- und Feiertagsfahrverbot für LKW

 

Auskünfte kann man sich jederzeit kostenlos per Post beim Verkehrszentralregister in Flensburg anfordern.

Heute gibt es für Ordnungswidrigkeiten bis zu 4 und für Straftaten bis zu 7 Punkte.

 

Ab dem 1. Mai 2014 ändert sich das Punktesystem, es sieht dann wie folgt aus:

 

1 Punkt Ordnungswidrigkeiten

2 Punkte grobe Ordnungswidrigkeiten mit Regelfahrvebot oder Straftat

3 Punkte Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis

 

Maßnahmen

Sie sehen ab dem 1.5.2014 wie folgt aus:

 

Punktesystem Neu:

 

4-5 Ermahnung

6-7 Verwarnung

ab 8 Entziehung

 

Tilgungsfristen

 

Ordnungswidrigkeiten 1 Punkt 2,5 Jahre

Ordnungswidrigkeiten 2 Punkte 5 Jahre

Straftaten 2 Punkte 5 Jahre

Straftaten 3 Punkte 10 Jahre

 

Strafen

Durch die neue Punktereform werden natürlich auch einige Verstöße teurer, insgesamt kann man sagen, dass eigentlich alle Verstöße welche bisher unter 40€ lagen nun die 60€ Grenze überschreiten.

Besonders hoch sind die Erhöhungen bei folgenden Verstößen: Befahren Umweltzone von 40€ auf 80€, Verstoß gegen Fahrtenbuchauflage von 50€ auf 100€ und Sonn- und Feiertagsfahrverbot für LKW von 380€ auf 570€.

 

Fazit:

Wer einige Punkte in Flensburg hat, sollte versuchen diese schleunigst abzubauen, denn nach der Umstellung wird es schwieriger, auch wird durch das neue Punktesystem ein Fahrentzug durch die bis dato fehlende Wissenheit der Autofahrer beschleunigt. Mein Tipp: Fahren Sie auch weiterhin ruhig und besonnen auf deutschen Straßen und sie werden normalerweise mit dieser Problematik nie etwas zutun haben.(js)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 12 =