Was ist neu bei Opel?

Was ist neu bei Opel?


Die Qualität und Popularität von Opel Autos war in der Vergangenheit wechselhaft. Nach der großen Krise zum Anfang der Jahrtausendwende, Trennungen von Geschäftspartnern und die Übernahme durch die französische Groupe PSA, heute Stellantis, hat sich der Konzern inzwischen wieder zu einem erfolgreichen Autohersteller entwickelt.

Insbesondere der Opel Corsa macht Opel zu einem der Spitzenreiter auf dem deutschen Automarkt. Wie sieht die aktuelle Lage des Konzerns aus und wohin entwickelt sich Opel in der Zukunft?

Opel im Wandel


Die Geschichte des Autoherstellers Opel aus Deutschland hat nicht immer geglänzt. Während der Konzern in den 80er Jahren deutscher Marktführer war, hat sich der Mangel an damaligen Innovationen und das Nutzen wenig hochwertiger Materialien negativ entwickelt.

Bis 2008 hatte Opel mit sinkenden Absätzen und Qualitätsproblemen zu kämpfen.

Rote Zahlen in der Konzerngeschichte

Die Finanzkrise und eine fehlgeschlagene Trennung des Mutterkonzerns General Motors führten zu etlichen Entlassungen und dem Schließen von Produktionsstätten. 2018 musste der Hersteller Bußgelder im Rahmen von Diesel-Manipulationen zahlen.

Nach der Übernahme der französischen Groupe PSA, die 2021 nach der Fusion mit Fiat Chrysler Automobiles zu Stellantis vereint wurde, schrieb Opel erst 2019 wieder schwarze Zahlen.

Opel als Marktführer

Trotz der wechselhaften Stimmen über den Hersteller bleibt der Opel Corsa der meistverkaufte Kleinwagen in Deutschland. Entscheidend für den Erfolg ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Corsa Reihe.

Neben den vielen hochpreisigen Automarken und Modellen auf dem Markt erhalten auch einkommensschwache Familien, beispielsweise durch einen Corsa mit niedrigen Leasingraten, durch Opel einen qualitativ hochwertigen fahrbaren Untersatz.

Dieser Ansatz lässt sich auch in der Firmenphilosophie von Opel erkennen. Laut eigenen Angaben ist es ihnen wichtig, Innovationen, die bisher nur wenigen zugänglich waren, einer möglichst großen Zahl von Menschen zur Verfügung zu stellen und moderne Produkte und Dienstleistungen auf dem Niveau anderer Automarken für die breite Masse zu übersetzen.

Opel heute: Zukunftsinnovationen für die breite Masse


Zu den Erfolgssegmenten des Konzerns gehören seine Modelle der Kleinwagen-Klasse. Sowohl der Opel Corsa, als auch der Opel Corsa-e sind in Deutschland Marktführer in ihrem Bereich. Im bisherigen Jahresverlauf von 2022 haben der

  • Opel Corsa mit über 25.000 Neuzulassungen und der
  • Opel Corsa-e mit über 6.500 Neuzulassungen

das Kleinwagen-Segment angeführt. Unter den Elektro-Kleinwagen bedeutet das, dass fast jeder vierte neu zugelassene Elektromotor ein Corsa ist.

Was ist neu bei Opel

Was ist neu bei Opel

Auch mit seinem Kompakt-SUV Opel Mokka liegt der Hersteller auf einem soliden dritten Platz seines Segments. Er wird mit seiner e-Alternative, dem Mokka-e auf dem zweiten Platz der Elektro-Kompakt-SUVS, sogar überholt.

Auch andere Elektroantriebe des Herstellers, der Opel Combo-e Life (Platz 1 im Segment Vollelektrische Hochdachkombis) und Opel Zafira-e Life (Platz 2 im Segment Vollelektrische Großraumvans) erreichen Topplatzierungen.

Elektroantriebe von Opel

Insbesondere im Bereich der Elektroantriebe ist Opel als Hersteller stolz auf ihren Erfolg. Über alle Modellreihen hinweg hat der Hersteller im Juni 2022 einen BEV-Marktanteil (Battery Electric Vehicles) von 7,7 Prozent. Der durchschnittliche Marktanteil für das erste Halbjahr wurde damit auf 6 Prozent angehoben.

Zusätzlich zu den bestehenden Modellen sollen im nächsten Jahr die batterie-elektrischen Opel Astra und Opel Astra Sports Tourer sowie Plug-in-Hybriden der Modelle herauskommen. Mit dem Fokus auf E-Antriebe distanziert sich der Konzern deutlich von seiner Vergangenheit bezüglich der Diesel-Skandale und beweist Treue zu dem Firmenmotto, Innovationen an die breite Masse zu tragen.

Der neue Opel Astra-e

Der neue Astra ist laut eigenen Aussagen ein zukunftsorientiertes Auto mit Ausstattungselementen der höheren Klassen. Es besitzt Premium-Features wie ein volldigitales Cockpit, blendfreie Intelli-Lux LED® Lichttechnik und auf Wunsch Luxusausstattung wie Massage-Sitze.

Ebenfalls Teil des Pakets sind hochmoderne Assistenzsysteme, wie:

  • Front-Kollisions-Warner mit automatischer Gefahrenbremsung
  • Fußgängererkennung
  • Spurhalte-Assistenten
  • Verkehrsschilderkennung
  • Müdigkeitserkennung
  • Parkpilot für Front und Heck
  • 180-Grad Rückfahrkamera

Der Plug-in-Hybrid des Opel Astra ist bereit jetzt bestellbar. Ab 2023 wird auch die rein batterie-elektrische Variante des Opel Astra-e im Angebot erscheinen. Bei Gelegenheiten wie dem Opel Day ermöglicht es der Hersteller, die neuen Modelle auszutesten und ihre intelligenten modernen Features live zu erleben.


Fazit

Opel hat eine holprige Konzerngeschichte hinter sich. Nachdem sie in den 1980ern Marktführer waren, haben sie mehrere Krisen und Skandale hinter sich gebracht und Jahrzehnte lang rote Zahlen geschrieben. Inzwischen ist das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs.

Unter dem neuen Mutterkonzern Stellantis sind seine Kleinwagen-Modelle wie der Opel Corsa an den Spitzenlisten ihrer Marktsegmente. Insbesondere durch den Fokus auf E-Antriebe kann der Hersteller heute begeistern.

Mit neuen Modellen wie dem Astra-e will Stellantis den Umsatz von Opel bis 2030 verdoppeln.

 

 

-Reklame-

Was ist neu bei Opel?