Arten der Autofinanzierung


Arten der Autofinanzierung, welche Arten gibt es?


Auf was muss man genau bei einer Autofinanzierung achten ? Und welche Arten der Autofinanzierung gibt es und welche davon sind überhaupt sinnvoll?

Diese und weitere Fragen muss man sich stellen, wenn man den Kauf eines Fahrzeugs plant, dabei ist es egal ob es sich um einen Gebrauchten Pkw oder um einen Neuwagen handelt, lediglich die Summe unterscheidet sich hier anfänglich.

Arten der Autofinanzierung, Finanzierungswege zur Pkw-Finanzierung

Arten der Autofinanzierung, Finanzierungswege zur Pkw-Finanzierung

Wer nicht Bar kaufen kann, muss sich das Geld für die Anschaffung anderweitig beschaffen, eine Autofinanzierung bedeutet gleichzeitig eine monatliche Belastung und finanzielle Verantwortung, der man sich stellen muss.

Ich habe euch im Autoblog die wichtigsten und bekanntesten Arten der Fahrzeugfinanzierung aufgelistet, möglicherweise passt Variante A besser als Variante B zu eurem Vorhaben.


Die Arten der Autofinanzierung im Überblick


  1. der klassische Autokredit/Bankkredit
  2. die Finanzierung über den Händler
  3. 3-Wege-Finanzierung
  4. Autoleasing über eine Leasingbank

Jede Finanzierung hat seine Vorteile und Nachteile, abhängig davon ist auch das Arbeitsverhältnis. Ein Autoleasing beispielsweise lohnt sich für Angestellte und Arbeitnehmer in den meisten Fällen nicht, da sie die Raten nicht steuerlich geltend machen können.

Wer jedoch überhaupt kein Interesse daran hat, sein Fahrzeug zu behalten und ständig den neusten Flitzer haben möchte, für den sind kurze Autoleasing-Angebot sicherlich interessant.


Klassiker: der Autokredit


Im Grunde handelt es sich beim klassischen Autokredit um nichts anderes als einen Ratenkredit, welcher zum Beispiel von der Hausbank zur Verfügung gestellt wird.

Dabei sind monatliche Raten abzuzahlen, über die ausgezahlte Summe kann jedoch frei verfügt werden. Onlineportale bieten auch zuverlässige Vergleichsmöglichkeiten der verschiedenen Autokredit-Vermittler, hier könnt ihr mehr erfahren.

Folgende Vorteile hat der Autokredit:

  • Auto kann in Bar gekauft werden, Rabatte bei der Verhandlung sind möglich (+)
  • Auswahl der Kredite und Kreditgeber ist hoch, bester Service und Zins kann gewählt werden (+)
  • der Fahrzeugbrief gehört dem Antragsteller und muss nicht als Sicherheit hinterlegt werden (+)
  • durch den Fahrzeugbrief wäre theoretisch auch ein sofortiger Wiederverkauf möglich (+)

Der klassische Autokredit kann aber auch Nachteile haben:

  • Zinssätze für den Kredit sind oft höher als über eine Autobank oder im Internet (-)
  • Die Voraussetzungen um einen Kredit z.B. bei der Hausbank zu bekommen sind hoch, Zinsaufschläge sind möglich (-)

Für wen ist ein Autokredit sinnvoll?

Sinnvoll ist ein Autokredit immer dann, wenn man beispielsweise eine längere Geschäftsbeziehung mit der Hausbank hat. Das Risiko sich durch Zahlungsausfall zu verschulden sinkt dadurch ebenfalls, da die Hausbanken grundsätzlich höhere Voraussetzungen für eine Kreditbewilligung ansetzen.


Händlerfinanzierung


Die Finanzierung über den Händler wird häufig angeboten und die Zinssätze klingen auch oft verlockend.

Oft ist es so, dass der Händler durch einen Finanzierung zum einen sein Geld sicher durch die Bank erhält und zum anderen auch eine Vermittlerprovision im Autohaus verbleibt.

Sprich, das Autohaus hat nicht nur ein Auto verkauft, sondern auch noch eine kleine Provision für die Vermittlung der Finanzierung erhalten, deshalb sind unter anderem auch kleinere Zinssätze wie 1,99 oder 2,99% möglich.

Vorteile der Händlerfinanzierung:

  • Zinssätze sind oft unter 5% und damit niedrig (+)
  • Kunden mit schwächerer Bonität haben mehr Möglichkeiten (+)
  • Voraussetzungen sind niedriger, da der Händler den Fahrzeugbrief an die Bank weiterleitet (+)
  • Mit einer Anzahlung kann man die monatlichen Raten erheblich senken und auch die Schlussrate anpassen (+)

Häufige Nachteile bei der Finanzierung über den Händler:

  • die Auswahl der Finanzierer ist geringer oft nur 1-2 Autobanken (-)
  • Fahrzeugbrief wird eigentlich immer einbehalten, Weiter- oder Zwischenverkauf wird erschwert (-)
  • Rabatte als Barzahler sind dadurch nicht möglich, besonders bei kleineren Händlern nicht (-)

Bei der Händlerfinanzierung sollte man auch immer aufs Kleingedruckte achten, nicht selten kommt es vor, dass der Händler oder das Autohaus eine sogenannte „Ratenschutzversicherung“ im Paket und Gesamtpreis einberechnet. Dabei handelt es sich um 300-500 Euro, eine ordentliche Summe.

Solch eine Ratenschutzversicherung ist nur dann sinnvoll, wenn man z.B. an Krankheiten leidet, sich im gehobenen Alter befindet und Arbeitnehmer ist, für Selbständige bringt solch eine Versicherung meistens nichts. Zumal gibt es sehr viele Ausschlüsse und Hinweise zu beachten.


Die 3-Wege-Finanzierung


Bei der 3-Wege-Finanzierung ist man sehr flexibel, wer in einigen Jahren beispielsweise doch ein andere Auto fahren möchte, wird sich über den damaligen Abschluss dieses Finanzierungsmodells freuen.

Mit der 3-Wege-Finanzierung leistet man eine Anzahlung und vereinbart vergleichsweise ( bis zu 50% niedrigere Raten ) um am Ende dann eine etwas höhere Schlussrate vom Fahrzeugwert zu begleichen.

Nach Ablauf der Laufzeit, kann der Kunde frei wählen, Auto behalten und die Schlussrate bezahlen oder aber das Fahrzeug weiter finanzieren zu einem angepassten Zinssatz. Das Fahrzeug zurückgeben ist hierbei natürlich auch als Option möglich.

Vorteile der 3-Wege Finanzierung:

  • Kleine Raten über die gesamte Laufzeit (+)
  • mehr Flexibilität auch bei Gehaltsschwankungen (+)
  • man muss sich erst später entscheiden ob man das Fahrzeug übernimmt (+)

Nachteile:

  • die Schlussrate ist recht hoch (-)
  • wer nicht Bar zahlen kann nach der Laufzeit, muss erneut finanzieren und erneut Zinsen zahlen (-)

Autoleasing


Als letzte Option gibt es das bekannte Autoleasing.

Zum Leasing gibt es in den Medien unendlich viele tolle Angebote mit sehr niedrigen Raten und kaum Verpflichtungen. Beim Leasing bleibt das Fahrzeug im Eigentum der Leasingbank, man hat demnach keine rechtliche Grundlage auf Eigentum.

Es ist nichts anderes, als würde man seinem Vermieter, Monat für Monat die Miete überweisen, nur um in der Wohnung leben zu dürfen. Beim Leasing darf man sich zumindest nach 2-3 Jahren ein neues Auto aussuchen.

Vorteile vom Autoleasing:

  • Es müssen keine Kredite aufgenommen oder realisiert werden (+)
  • Leasingverträge werden schnell genehmigt, relativ unbürokratisch (+)
  • Unternehmer und Firmen können die Raten als Betriebsausgaben geltend machen (+)

Nachteile beim Leasing:

  • Ausstieg aus dem Vertrag ist häufig nur bei Diebstahl oder Tod möglich (-)
  • Raten sind oft recht hoch und insgesamt höher als der Fahrzeugwert (-)
  • für Privatkunden unbrauchbar, da keine steuerliche Absetzbarkeit möglich ist (-)
  • für Privatkunden sind auch existenzbedrohliche Gründe ausschlaggebend, Raten müssen weiter gezahlt werden (-)

Wer sich dennoch für das Leasing entscheiden möchte, sollte zumindest eine Kilometergenaue Abrechnung anstatt einer Restwertberechnung vorziehen. Beim Restwert könnte man nach Ende der Leasinglaufzeit nämlich ernsthafte Probleme mit der Leasingbank bekommen, oft für dann jede Delle oder Kratzer zu einem Wertverlust und Abzug.


Welche Nachweise und Unterlagen benötige ich bei einer Pkw-Finanzierung?

Nachweise: -Volljährigkeit -Wohnsitz in Deutschland -Bankkonto in Deutschland -gute Bonität -nachweisbares Einkommen (Arbeitsvertrag ohne Probezeit) Diese Unterlagen werden bei der Autofinanzierung benötigt: -Gehaltsabrechnungen meisten 3 Monate, Kontoauszüge mit Gehaltseingang, bei Selbständigen eine BWA oder Einkommensteuererklärung vom Vorjahr -Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil 2 oder eine Kopie des Kaufvertrages -Sicherungsübereignungsvertrag


Fazit zu den Arten der Autofinanzierung

Ein pauschales Variante 1 oder 2 ist richtig, gibt es nicht!

Jeder sollte seine eigenen Verhältnisse beleuchten und auch die Arbeitssituation richtig einschätzen. Mögliche Krankheiten oder private Probleme sind beim Abschluss einer Autofinanzierung auch zu bedenken.

Am flexibelsten finde ich persönlich die 3-Wege-Finanzierung, denn hier sind Raten niedrig und man kann sich später entscheiden ob man das Auto behalten möchte, außerdem kann man so auch etwas Geld bereits für eine mögliche Schlussrate ansparen.

Wer sich Zinsen und Bürokratie ersparen möchte, versucht es sich Privat Geld zu besorgen oder zu leihen, beispielsweise in der Familie.

Wie man sich auch entscheiden mag, der Weg und die Arten der Autofinanzierung sind vielfältig und jede Variante hat seine Vorzüge und Nachteile.

Autor im Autoblog: Janus Schulz

 

Summary
Arten der Autofinanzierung
Article Name
Arten der Autofinanzierung
Description
Artikel über die verschiedenen Arten der Autofinanzierung. Welche Finanzierungsart für wen am sinnvollsten ist, erfahrt ihr hier.
Author


-Reklame-
Autoteile und Ersatzteile online vergleichen und günstig bestellen
Autoteile und Ersatzteile online vergleichen und günstig bestellen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × fünf =