Dieselfahrverbote in deutschen Städten


Dieselfahrverbote – wo gelten sie und wann?


Dieselfahrverbote Fragen und Antworten zu den aktuellen Fahrverboten für Dieselautos

Dieselfahrverbote Fragen und Antworten zu den aktuellen Fahrverboten für Dieselautos

Fahrverbote für Diesel in deutschen Städten, in aller Munde aber wo gelten sie überhaupt? Und vor allem, wie sieht es mit weiteren Fahrverboten aus?

Ob Hamburg, Frankfurt oder Stuttgart, alle diese Städten haben bereits Dieselfahrverbote eingeführt oder solche Maßnahmen gegen „nicht“ saubere Dieselautos stehen bevor.

Ich habe für Euch heute im Autoblog die aktuellen Fahrverbote für Dieselautos beleuchtet und gehe darauf ein, wo Dieselfahrverbote überhaupt gelten und vor allem wann.


Wo gilt Diesel Fahrverbot?

In Hamburg gilt auf zwei Teilstrecken Dieselfahrverbot. In Stuttgart wird es ab Januar 2019 ein Dieselfahrverbot für das gesamte Stadtgebiet geben! In Frankfurt wird das Fahrverbot für Dieselautos nach jetzigem Stand die gesamte Umweltzone betreffen und tritt ab Februar 2019 in Kraft. Insgesamt überschreiten 70 deutsche Städte die Stickoxidgrenzwerte, weitere Dieselfahrverbote sind also nur eine Frage der Zeit.


Wo ist in Hamburg Diesel Fahrverbot?

Seit dem 1. Juni 2018 gilt in Hamburg ein Dieselfahrverbot, genau genommen in folgenden zwei Abschnitten: -Max-Brauer-Allee -Stresemannstraße Über einen Abschnitt von 600m zwischen Max-Brauer-Allee und Chemnitzstraße/Gerichtstraße/Julius-Leber-Straße und Holstenstraße erstreckt sich das Durchfahrtsverbot. Laut dem Luftreinhalteplan dürfen in diesem Abschnitt PKW und LKW welche die Schadstoffnorm EU 6 nicht erfüllen, also z.B. EU 5 Diesel, nicht mehr fahren. Die Stresemannstraße ist aktuell allein für LKWs gesperrt, die nicht der Abgasnorm Euro VI entsprechen. Beide Durchfahrtsverbote in Hamburg betreffen derzeit knapp 170.000 Dieselfahrzeuge. Für Anwohner, Gewerbetreibende und natürlich Rettungsdienste gelten Ausnahmen. Wer diese Abschnitte dennoch befährt, riskiert ein Verwarn- bzw. Bußgeld für PKW 25,00 EUR und LKW 75,00 EUR.


Warum sind Dieselfahrverbote noch nicht großflächig?

Das Bundesverwaltungsgericht befasst sich zum einen mit Fahrverboten auf Einzelstrecken und Fahrverboten die das großflächige Verkehrsnetz betreffen. Neben den aktuellen Messwerten, müssen auch Ausnahmen z.B. von Gewerbetreibenden oder Anwohnern berücksichtigt werden. Entscheidungen und ein großflächiges Fahrverbot für Dieselautos wird es also nicht vor dem 1. September 2019 geben.


Welche Dieselfahrzeuge sind vom Fahrverbot betroffen?

Insbesondere Diesel mit EU 3 und EU 4 sind betroffen, aber auch Dieselfahrzeuge der Abgasnorm EU 5 könnten Probleme bekommen. An dieser Stelle der Hinweis, technische Nachrüstungen könnten eine Lösung sein um dem Fahrverbot zu entrinnen. Diesel mit EU 6 sind aktuell nicht betroffen, eine Garantie das dies so bleibt gibt es jedoch nicht. Diesel mit EU 4 sind in Hamburg beispielsweise bereits Opfer der Fahrverbote geworden, die Diesel mit EU 5 sind teilweise noch recht neu, hier müssen Autobauer und Gesetzgeber eine Lösung z.B. durch Nachrüstungen finden, der Verbraucher sollte dabei nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Vor dem 1.9.2019 wird es für EU 5 Diesel jedenfalls keine Fahrverbote geben.


Wie werden Dieselfahrverbote kontrolliert?

In Hamburg gibt es beispielsweise Stichproben der Polizei, dabei werden die Fahrzeugpapiere überprüft. Eine Überprüfung ob ein Dieselfahrverbot besteht oder nicht, könnte aber theoretisch auch über Videokameras und zivile Streifen erfolgen. Bei der Umsetzung haben die Städte und Gemeinden freie Hand.


Ab wann gilt die blaue Plakette?

Nach jetzigem Stand, hat die blaue Plakette keine Daseinsberechtigung. Die Bundesregierung hat darüber zu entscheiden, der aktuelle Verkehrsminister, Andreas Scheuer hat eine alleinige blaue Plakette als fachlich falsch eingeschätzt, auch im neuen Koalitionsvertrag ist von der blauen Plakette kein Wort zu finden. Die grüne Plakette hat übrigens weiterhin ihre Gültigkeit, den mit ihr sind Verbesserungen zur Feinstaubbelastung angestrebt.


In diesen Städten werden die Grenzwerte fast sicher überschritten

( Jahresmittelwerte 2016, Jahresmittelwerte 2017 ) – München (80, 78) – Stuttgart (82, 73) – Köln (63, 62) – Reutlingen (66, 60) – Hamburg (62, 58) – Düsseldorf (58, 56) – Kiel (65, 56) – Heilbronn (57, 55) – Darmstadt (55, 52) – Ludwigsburg (53, 51) – Dortmund (51, 50) – Wiesbaden (53, 50) – Berlin (52, 49) – Freiburg im Breisgau (41, 49) – Oberhausen (48, 49) – Oldenburg (50, 49) – Wuppertal (49, 49) – Hagen (51, 48) – Mainz (53, 48) – Tübingen (48, 48) – Frankfurt am Main (52, 47) – Solingen (2017 neu: 47) – Aachen (49, 46) – Gelsenkirchen (48, 46) – Leverkusen (45, 46) – Limburg a.d. Lahn (60, 45) – Mannheim (46, 45) – Augsburg (46, 44) – Hannover (55, 44) – Ludwigshafen am Rhein (46, 44) – Osnabrück (48, 44) – Halle (a.d.Saale) (46, 43) – Leonberg (47, 43) – Nürnberg (46, 43) – Gießen (44, 42) – Essen (51, 41) – Regensburg (42, 41)


Dieselfahrverbote – Mein Fazit


Noch sind viele Städte zögerlich und einige Städte möchten gar ein Fahrverbot umgehen und andere Maßnahmen treffen um den Schadstoffausstoß einzudämmen.

Insgesamt gibt es viele Ansätze, aber noch deutlich zu wenige Lösungen, vor allem die Nachrüstungen sind ein Problem, technisch durchaus möglich, jedoch bedarf es bei solchen Nachrüstungen zahlreichen Tests und Kommunikation mit den Autoherstellern, denn jedes Modell bräuchte demnach eine eigene Zulassungen.

Bundesweit könnte es demnach auch unter den Städten und Gemeinden und demnach auch den Bundesländern zu einer Schlammschlacht mit den Verwaltungsgerichten kommen, das Land Nordrhein-Westfalen hat beispielsweise Berufung gegen das Urteil des Gerichts und deren Luftreinhaltepläne eingelegt. Weitere Infos zu dem Urteil finden sich hier.

Dieselfahrverbote für Dieselautos teils schon vorhanden und teilweise gehen sie in eine ungewisse Zukunft, die Frage stellt sich nur, wie man so beim Verbraucher Vertrauen beim Kauf neuer Dieselfahrzeugen schaffen möchte.

Einen Auszug und eine Liste aktueller Euro 6d TEMP Fahrzeuge, welche derzeit als „sauber“ eingestuft werden findet ihr im Blog. Einen Wermutstropfen gibt es bei dem Hin und Her immerhin, denn Ausnahmen vom Fahrverbot wird es mit Sicherheit geben, z.B. für Anwohner, Gewerbetreibende und natürlich Rettungsdienste.

Ich hoffe die Frage/Antwort Runde oben, hat euch neue Erkenntnisse und etwas Licht ins Dunkle beim Thema Fahrverbot und Diesel gebracht.

Autor im Autoblog: Janus Schulz

 

Summary
Dieselfahrverbote wie, was und wann?
Article Name
Dieselfahrverbote wie, was und wann?
Description
Aktuelle Dieselfahrverbote in einer offenen Frage/Antwortrunde präsentiert.
Author
Publisher Name
Autoblog-im.net


-Reklame-
Autoteile und Ersatzteile online vergleichen und günstig bestellen
Autoteile und Ersatzteile online vergleichen und günstig bestellen




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 1 =