Peugeot 2008 Vorstellung

-Anzeige-
Die Peugeot 2008 Vorstellung ist geglückt und der neue Peugeot 2008 wartet beim Händler nur darauf abgeholt zu werden, denn der Löwe brüllt laut und ist bereit für große Aufgaben.

Große Klappe und nichts dahinter? Bei Peugeot weit gefehlt!

Peugeot 2008 Vorstellung Front

Peugeot 2008 Vorstellung Front

Die Franzosen bringen mit dem neuen Peugeot 2008 einen “City-SUV” auf den Markt und liefern schlagkräftige Kaufargumente für deutsche Autofahrer.

Mit i-Cockpit, Mirror Screen und Grip Control warten gleich 3 neue technische Highlights auf die neuen Besitzer, was genau diese Funktionen sind, dazu später mehr.

Welche Neuerungen bei der Peugeot 2008 Vorstellung enthüllt wurden?

Weiteres kann man auf der offiziellen Webseite von Peugeot nachlesen.

Design des Peugeot 2008

Ausdrucksstark und Robust, so könnte man den Peugeot 2008 auf den ersten Blick von Außen beschreiben, die klaren und typischen SUV Merkmale sind auch bei diesem “City-SUV” zu erkennen.

Die Frontpartie ist dynamisch, modern und ergonomisch gebaut, in der Mitte erstrahlt der “Löwen” im Glanz und lächelt seine Kundschaft stets an.

Der vertikale Kühlergrill und die Seitenleisten setzen sofort Akzente und dies wurde bereits bei der Peugeot 2008 Vorstellung betont, die Karosserie ist für die Franzosen das Maß der Dinge und es macht auch Sinn, immerhin ist die “Optik” für den ersten Eindruck entscheidend.

Wenn du bequem sitzt, dann bitte zurücklehnen und einfach mal dieses Video genießen:

 

Auch typisch für einen SUV ist die bekannte Dachreling, die Dachwölbung hingegen, passt sich nahtlos dem gesamten Design und der Form an, lässt sich schön anschauen.

Schön gelungen wie ich finde, sind auch die Frontscheinwerfer. Mit einem eleganten Leuchtpegel und den beliebten Katzenaugen wirken die Frontscheinwerfer sehr edel und zugleich “Besonders”, die verchromten Elemente im Scheinwerfer selbst, geben dem Peugeot 2008 eine eigene “Note”.

Am Heck sieht es dagegen etwas anders aus, wie bereits aus früheren Modellen bekannt, hat sich Peugeot hier der “Krallenoptik” bedient und ich muss zugeben, es sieht einfach Klasse aus. Die Heckleuchten im neuen Peugeot 2008 wirken noch intensiver als bisher, das “Rot” ist knalliger und der 3 D Effekt kommt stärker in den Vordergrund.

Peugeot 2008 Vorstellung-Heck-Ansicht

Peugeot 2008 Heckansicht

Bei der Peugeot 2008 Vorstellung konnten bereits viele Interessenten überzeugt werden, aber die Praxis ist natürlich immer noch entscheidend und der Franzose ist bereit für große Aufgaben klar zu erkennen an seinem abenteuerfreudigen Design, wie auch am Spoiler zu erkennen, die erhöhte Bodenfreiheit ist für den Außeneinsatz gerade zu prädestiniert.

Wer also seinem Nebenmann den Hintern präsentieren möchte, Bitteschön, man wird definitiv einen bleibenden Eindruck hinterlassen!

Bei der Farbwahl Außen hat man nun mehr Optionen:

Neben “Ultimate Rot” gibt es als neuen Farbton u.a. noch “Smaragd Grün

Acht weitere Karosseriefarben sind nun möglich, darunter fünf Metalliclackierungen und zwei Unilackierungen dazu eben auch das besagte “Smaragd Grün”.

Es ist natürlich Geschmackssache, dennoch überzeugt mich das knallrote “Ultimate Rot” am meisten.

Noch mehr Sportlichkeit gesucht?

Kein Problem!

Mit dem GT Paket von Peugeot können auch Sportfans nun einen SUV fahren ohne auf besondere optische Details (Eyecatcher) verzichten zu müssen.

Zur GT Ausstattung gehören beispielsweise:

  • Leichtmetallfelgen 17″ in Grau/Schwarz
  • Heck- und Seitenscheiben stark getönt
  • Kühlergrill in schwarzem Chrom
  • roter Peugeot Schriftzug am Grill
  • Front- und Heckschürze aus Edelstahl
  • und weitere Annehmlichkeiten…

Look&Feel sind beim GT-Paket zielführend und setzen Akzente um den neuen Peugeot 2008 besonders hervorzuheben.

Innendesign

Peugeot 2008 Vorstellung-Innenraum

Der Innenraum im Peugeot 2008

Auch beim Innendesign war die Peugeot 2008 Vorstellung ein gelungener Auftritt und wenn man sich erstmal reingesetzt hat, dann kann man sich entspannt zurücklehnen und genießen.

Der Innenraum und das Innendesign sind eine Symbiose von Raffinesse und neuster Technologie, harmonisch sind die hochwertigen Materialien verarbeitet und in Szene gesetzt.

Chrome ist hier das Stichwort, davon gibt es viel im Innenraum und ich finde den Einsatz von Chrome für das “Auge” definitiv ansprechend, glücklicherweise hat Peugeot beim neuen 2008 ein gutes Maß gefunden und es nicht übertrieben.

Neben dem gelungenen i-Cockpit ( genaueres später mehr ) finde ich die Dach-Beleuchtung grandios!

Peugeot 2008 Dach

Die Dachbeleuchtung im Peugeot 2008 ist sensationell

Man kann zwischen einer Panoramaglasfläche ( erhältlich ab Ausstattung Active ) mit Lichtleitsystem und einer Lasergravur mit Hintergrundbeleuchtung wählen. Optisch besonders in den Abendstunden ein Highlight am Himmel, wenn man schon nicht immer die Sterne sehen kann, dann eben diese Alternative!

Effizienz

Natürlich ist bei einem Auto auch die Effizienz wichtig, wie wirtschaftlich ein Motor arbeitet und welche Verbrauchswerte ein Fahrzeug haben können ebenfalls entscheidende Kaufargumente sein.

Peugeot baut beim 2008 auf eine 1,2 l PureTech Motorisierung mit 6-Stufen Automatikgetriebe, lediglich die GT Version wird mit 1,6 Litern und einem BlueHDi 6-Gang Schaltgetriebe angeboten. Wer also lieber selbst schalten möchte, sollte die GT-Line in Betracht ziehen.

Hier nochmal ein Video zum Zusammenbau des Motorblocks

Mit der QuickShift Technik bieten alle Motoren eine schnelle und saubere Schaltung zwischen den Gängen, damit ist der Fahrspaß auch grenzenlos und unbeschwert möglich.

Die Verbrauchsangaben können sich wirklich sehen lassen, diese findest du hier:

PEUGEOT 2008 Access 1.2 l PureTech 82: Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 4,9; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 114.
PEUGEOT 2008 Allure inkl. GT-Line 1,6L BlueHDi 120 STOP & START 6-Gang Schaltgetriebe: Kraftstoffverbrauch (kombiniert) in l/100km: 3,7; CO2-Emission (kombiniert) in g/km: 96. Nach vorgeschriebenen Messverfahren in der gegenwärtig geltenden Fassung. Übersicht: http://www.peugeot.de/energieeffizienzklassen/


Ich hoffe nun seid ihr alle neugierig geworden, vielleicht ist die Peugeot 2008 Vorstellung genau das richtige für Euch und euer neuer SUV kommt aus Frankreich.

Nächste Woche gehe ich jedenfalls noch tiefer in die Materie und präsentiere Euch die innovativen Technologien beim neuen Peugeot 2008, dazu gehören:

  • i-Cockpit, Mirror Screen und Grip Control

Ich hoffe ihr seid dann auch wieder fleißig dabei und verfolgt meine weiteren Eindrücke zum neuen Peugeot 2008.

Autor im Autoblog: Janus Schulz
Bildquellen: Peugeot.de

 



-Reklame-





1 thought on “Peugeot 2008 Vorstellung”

  1. Ein wirklich sehr gelungendes Fahrzeug. Was mir besonders gefällt ist die hochgezogene Mittelkonsole mit dem großen Bildschirm. Bei meinem ist das Navi leider noch weiter unten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 14 =