Erfahrungsbericht: Peugeot 208 3Türer

Aus der Rubrik Autotests und Erfahrungsberichte, möchte ich Euch heute den neusten Peugeot 208 als 3 Türer vorstellen.

Auch wenn der Automarkt derzeit auf SUV, Kombis und Co. anspringt, ein guter Kleinwagen, der zudem nicht die Welt kostet hat auch eine gewisse Nachfrage und Interessenten.

Ich habe mir den Kleinwagen von Peugeot, den 208 genauer angeschaut und möchte meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Meinen Erfahrungsbericht zum Peugeot 208 könnt ihr nun im folgenden verinnerlichen, zumindest würde es mich freuen, euren Nerv getroffen zu haben.


Peugeot 208 Bericht


Peugeot 208 Kühlergrill Front Stoßfänger

Blick auf den Kühlergrill des Peugeot 208

Der Kleinwagen von Peugeot stellt sich also vor und zeigt sich in diesem Bericht in der aktuellsten Fassung ( Peugeot 208 Facelift von 2015 ).

Neben meiner persönlichen Erfahrung zum 208 von Peugeot, werde ich auf den Ausseneindruck, technische Daten, die Maße und den Verbrauch des Peugeot 208 eingehen. Zu guter letzt bekommt ihr wie immer von mir ein unabhängiges Fazit zum französischen Kleinwagen.

Bitte weiterlesen, wenn ihr wissen wollt, wie laut der Löwe wirklich „brüllen“ kann.

Ausseneindruck

Peugeot 208 Frontansicht und Seitenansicht

Peugeot 208 Frontansicht und Seitenansicht

Für einen Kleinwagen ist das Facelift des Peugeot 208 wirklich schick, erst 2015 bekam er einen neuen Anstrich und präsentiert sich seitdem in einem neuen Kleid, definitiv ein Hingucker.

Eine schöne Linienform, ein starkes Design, welches zum Ausdruck kommt und eine feine Eleganz mit der nötigen Sportlichkeit treffen auf den Löwen am besten zu.

Temperamentvoll wirkt er auf den Betrachter, klar zu erkennen sind die Änderungen an der Frontpartie, besonders zu erkennen an den zwei Scheinwerfern, die in unterschiedlichen Farben präsentiert werden.

Beim Kühlergrill wurde mehr Liebe ins Detail gesteckt und somit präsentiert sich der Kühlergrill im Peugeot 208 nun moderner und vor allem breiter und kräftiger.

Ebenfalls neu ist der Stoßfänger, welcher nun zwar kantiger wirkt, dafür aber einen stärkeren Eindruck macht.

Auch neu und optisch wirklich ein Eyecatcher sind die Rückleuchten, es handelt sich hierbei um 3D-LED Leuchten mit einer Krallenoptik, wirklich schön anzuschauen.

Peugeot 208 Heckansicht mit Krallenoptik

Peugeot 208 Heckansicht mit Krallenoptik

Die Krallenoptik kommt übrigens bei allen Varianten des Peugeot 208 zur Geltung und ist quasi als Markenmerkmal anzusehen.

Farben und Lackierungen beim 208

Auch die Palette an Farben und möglichen Lackierungen wurde erweitert, besonders bunte und knallige Farben sind bei den größten Abnehmern des 208, nämlich jungen Menschen angesagt und nachgefragt.

Die Metallic-Lackierung „Orange Power“ beispielsweise entwickelt erst im Licht seine volle Farbpracht und ist nicht nur trendy, sondern vor allem ansprechend.

Wer wirklich eine „besondere“ Lackierung möchte, die man nicht an jeder Straßenecke sieht sollte sich die Lackierungen ICE Grey und ICE Silver anschauen.

Hierbei handelt es sich um Speziallackierungen mit matten und satinierten Elementen, der Lack fühlt sich körnig an und verändert sich bei entsprechenden Lichtverhältnissen.

Neben der Besonderheit dieses Speziallackes, hat er auch noch einen großen Vorteil:

Er ist widerstandsfähiger und robuster!

Freie Wahl beim Aussendesign

Für Individualisten sei soviel gesagt, der Peugeot 208 bietet Euch volle Gestaltungsräume.

Mit den Paketen „Lime Yellow“ und „Menthol White“ sind zwei Pakete vorhanden, die mit 3D-Schriftzügen und optischen Farbakzenten überzeugen. Je nach Modell und Variante wahlweise gegen Aufpreis buchbar.

Wer sich für diese Designpakete entscheiden sollte, bekommt Extravaganz und Moderne in einem und in der Summe einen schicken, kleinen Flitzer von Peugeot.


Technische Daten und Verbrauchswerte beim Peugeot 208


1.2 PureTech Stop&Start 

Weitere Modellvarianten und deren Ausstattungen des Peugeot 208 findet ihr HIER

  • Motor: Dreizylinder 1.2
  • Hubraum (cm³): 1199
  • Leistung/PS: 110 PS ( 81 kW )
  • Getriebe:  5-Gang Schaltgetriebe
  • Maximaler Drehmoment: 205 Nm bei 1500 U/min
  • Kraftstoffverbrauch: kombiniert 4,3 Liter auf 100 KM
  • Abgasnorm: Euro 6
  • CO2 Emission: 99g pro KM
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h

Die technischen Daten des Peugeot 208 lassen sich gut lesen, der Motor ist mit 110 PS wirklich stark motorisiert ( bezogen auf das Leergewicht ) und zudem sehr sparsam im Verbrauch.

Insgesamt bekommt man hier einen flotten Flitzer, mit guten Verbrauchswerten und zudem recht günstigen Bedingungen für eine niedrige Kfz-Steuer und Kfz-Versicherung.

Wer lieber einen Automatik Peugeot 208 fahren möchte, kann zum EAT6 Getriebe greifen und bekommt hier ein 6-stufiges Automatikgetriebe mit einer geringen Erhöhung im Verbrauch, vergleichweise zum 5-Gang Schaltgetriebe.

Kombiniert mit dem EAT6 Getriebe ist der Peugeot 208 bei den Automatik Benzinmotoren die Messlatte hoch für die Konkurrenz und ist das Maß der Dinge.

Erfahrungsgemäß würde ich hier eher zu den stärkeren Motoren neigen, damit habt ihr wesentlich mehr Fahrspaß und dennoch sehr gute Verbrauchswerte beim Peugeot 208.

Wer es gerne genauer wissen möchte, findet hier eine PDF mit den genauen technischen Daten zum Peugeot 208 Facelift 2015.

Pure-Tech Motor

Der PureTech Motor in dem von mir getesteten Peugeot 208 bietet viele Vorteile für den Fahrer.

Er ist vielseitig, kompakt und sparsam zugleich. Darüber hinaus ist er effizient abgestimmt und leistungsstark, trotz eher niedrigem Drehmoment-Bereich.

Weiterhin wird der CO2 Ausstoß um bis zu 25% gesenkt, auch der kombinierte Verbrauch von unter 5 Litern auf 100km ist bemerkenswert.

Nicht umsonst ist der PureTech Motor in Kombination mit dem EAT6 Getriebe ein Vorreiter bei den Automatik Benzinmotoren.


Der Innenraum im Peugeot 208


Nicht nur von Aussen ist der kleine Franzose ein Hingucker, auch Innen bietet er viel für Fahrer und Beifahrer.

Das Cockpit im Peugeot 208 kann überzeugen, mit dem i-Cockpit von Peugeot bekommt der Fahrer ergonomische und handliche Bedienung während der Fahrt.

In Kombination mit dem 7 Zoll Touchscreen hat man zu jeder Zeit alles im Griff, was wieder rum zu einem angenehmen Fahrerlebnis führt.

Im Innenraum erwartet Euch ein modernes Design, welches natürlich an das Aussendesign angelehnt ist und damit stimmig rüberkommt.

Das Cockpit und der Fahrerraum wirken sehr griffig und qualitativ ansprechend, auch im Innenraum des Peugeot 208 kann man wieder auf die Katze, besser den Löwen schließen.

Innenraum hervorheben

Wer den Innenraum trotz des modernen Designs nochmals hervorheben möchte, kann auch hier auf die vorhin erwähnten Designpakete „Menthol White“ und „LIME Yellow“ zurückgreifen.

Dadurch bekommt der Innenraum und das Cockpit spezielle farbliche Akzenten an: Lenkrad, Armaturen, Bezügen, Lüftungsdüsen und Türverkleidungen.

Und natürlich dürfen Sportsitze mit verbessertem Seitenhalt nicht fehlen, alles in allem eine runde Sache, wenn man Außen und Innen abstimmen mag.


Abmessungen, Maße und Daten des Peugeot 208


Die Abmessungen und Maße des Peugeot 208 sehen wie folgt aus:

Abmessungen und Maße des Peugeot 208 Facelift 2015

Abmessungen und Maße des Peugeot 208 Facelift 2015

  • Länge: 3,96m
  • Breite: 1,74m
  • Höhe: 1,46m
  • Leergewicht: 1225kg
  • Zuladung: 387kg

 

Der Kofferraum ist für einen Kleinwagen mehr als ausreichend, mit insgesamt 285 Litern Kofferraumvolumen ist der Peugeot 208 sehr gut aufgestellt.

Daten Peugeot 208 Facelift 2015

Hier findet ihr eine Übersicht der technischen Daten zum Peugeot 208

In dieser Grafik findet ihr alle notwendigen Verbrauchswerte und Daten des Peugeot 208:


Unterhaltskosten beim Peugeot 208


Mit den obigen Verbrauchswerten ist der 208 von Peugeot ein Sparwunder, aber auch die Unterhaltskosten sind nicht zu vergessen und beim kleinen Franzosen ebenfalls gut.

Die KFZ-Steuer beträgt gerade einmal 32€ pro Jahr, Gesamtkosten aufgerechnet liegen bei 37 Cent je KM und die Gesamtkosten Monatlich bei 465€ ( diese Werte beziehen sich auch auf den Anschaffungspreis )

Die Versicherungsklasse liegen bei der Haftpflicht bei 17, Teilkasko bei 18 und Vollkasko bei 19

Diese Versicherungsklassen sind relativ niedrig, wodurch sich sicherlich eine gute und günstige Kfz-Versicherung finden lässt.

Meine Erfahrungen zeigen, dass hier natürlich auch der Wohnort eine große Rolle spielen kann.


Fahrkomfort und Sicherheit


Der Peugeot 208 hat auch in Bezug auf Fahrkomfort und Sicherheit einige gute Systeme an Bord.

Um mal einige der Systeme zu nennen:

  • Mirror Screen
  • Active City Brake
  • Airbags
  • ESP
  • Statisches Kurvenlicht
  • Peugeot SOS & Assistance

Welche Vorteile Mirror Screen hat habe ich Euch bereits in meinem Beitrag zum Peugeot 2008 erklärt.

Mit Active City Brake hat man einen vernünftigen Notbremsassistenten für die Stadt an Bord, womit sicherlich Unfälle z.B. bei Unkonzentriertheit vermieden werden können.

Mit dem SOS & Assisctance Service von Peugeot hat man zugleich einen Unfallservice an der Hand, der entweder einen automatischen oder manuellen Notruf auslösen kann, Worst Case: Autounfall


Peugeot 208 Preis


Mein Erfahrungsbericht und Autotest erfolgte mit dem Peugeot 208 1.2 PureTech mit 110 PS.

In diesem Fall war es die Allure Version des 208er Peugeots, Listenpreis knapp 20000 EUR.

Der Peugeot 208 ist in der niedrigsten Ausstattung ( Access ) und dem kleinsten Motor ab knapp 13000 EUR zu haben, ohne Extras und Aufpreise.


FAZIT


Der Löwe brüllt ziemlich laut, oder?

Ich finde jedenfalls, der Peugeot 208 ist als Kleinwagen ein optimales Auto, denn er erfüllt alle wichtigen Anforderungen eines Kleinwagens:

guter Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich, effizienter und sparsamer Motor und günstig in der Versicherung und Steuer und ja, natürlich bringt er Euch von A nach B ;)

Ich hoffe mein Erfahrungsbericht und meine Erfahrungen zum Peugeot 208 konnten Euch diesen flotten Flitzer von Peugeot näherbringen und vielleicht auch etwas schmackhaft.

Mit dem Facelift des Peugeots 208 von 2015 ist es den Franzosen wie ich finde gelungen, eine ansprechende, moderne und vor allem vernünftig überarbeitete Version des damaligen Peugeot 208 auf den Markt zu bringen.

Der neue Peugeot 208 ist nicht nur technisch wieder auf dem neusten Stand auch Optisch und dank zubuchbarer Designpakete ist er für mich unter den Kleinwagen, ein feiner Sportler.

Wem es noch nicht Sportlich genug ist, keine Sorge, es gibt den Peugeot 208 auch als GT-Line Variante, damit erwartet Euch dann höchste Sportlichkeit und Eleganz in einem, die neidischen Blicke werden mit dem GT-Line Paket kommen.

Erfahrungen und Autotest zum Peugeot 208 Facelift 2015 von: Janus Schulz
Bildquellen: Peugeot.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 1 =