So parken Sie günstig am Flughafen

Günstig parken am Flughafen – so geht´s

Der Urlaub ist gebucht und am liebsten soll es natürlich gleich losgehen. Doch zunächst gilt es zu klären, wie man überhaupt zum Flughafen kommt. Mit dem Taxi zu fahren ist häufig viel zu teuer und auf die öffentlichen Verkehrsmittel kann man sich nicht immer verlassen.

Es bleibt das Auto übrig, doch wenn man sich die Parkgebühren anschaut, dann sieht man die Urlaubskasse schon dahinschwinden. Damit ist nun Schluss, wir verraten Ihnen im Folgenden, wie Sie auch am Flughafen wirklich günstig parken können.

Parken am Flughafen: So spart man richtig Geld

Die wichtigste Regel in Bezug auf das Parken am Flughafen lautet: Je näher Sie am Terminal parken, desto teurer wird es. So zahlt man beispielsweise am Flughafen Frankfurt für einen einwöchigen Parkplatz am Terminal 1 rund 215 Euro. Natürlich hat man dafür den Vorteil, dass es lediglich 300 Meter bis zum Gate sind, allerdings sind die Kosten enorm hoch.

Wer nicht auf diesen Komfort verzichten möchte, der sollte zumindest lange im Voraus buchen, so können bis zu 60 % gespart werden. Am teuersten ist es immer, wenn man erst am Abflugtag selbst ein Ticket bei der Einfahrt ins Parkhaus zieht.

Alternative Parkmöglichkeiten

So parken Sie am Flughafen günstig

So parken Sie am Flughafen günstig

Je weiter der Parkplatz weg ist, desto günstiger wird es. An vielen Flughäfen könnte man theoretisch auch in den Wohngebieten rund um den Flughafen parken, allerdings ist die Gefahr hoch, dass das Auto während der Reise abgeschleppt wird. Daher haben sich in den letzten Jahren immer mehr private Anbieter im unmittelbaren Umkreis der Flughäfen angesiedelt.

Diese alternativen Parkmöglichkeiten sind entweder bewachte Parkplätze oder Parkhäuser, die nicht zum Flughafengelände gehören. Die Parkplätze werden deutlich günstiger angeboten. Parken am Flughafen München können Sie ebenfalls auf einem alternativen Parkplatz, online lassen sich verschiedene Anbieter vergleichen, sodass Sie schnell das günstigste Angebot finden.

Mit dem Shuttle zum Flughafen

Die alternativen Parkplätze liegen in der Regel ein Stück vom Airport entfernt, weshalb die Anbieter Shuttle-Busse anbieten. Entweder werden Sie nach Bedarf oder nach einem festen Fahrplan vom Parkplatz zum Terminal gefahren. Die Reisezeit erhöht sich dadurch ein wenig, allerdings ist es die Ersparnis in jedem Fall wert. So startet man ganz entspannt und vor allem mit einem sehr guten Gefühl in den Urlaub.

Was sind die Vorteile von alternativen Parkplätzen in Flughafennähe?

Der größte Vorteil der alternativen Parkplätze ist das horrende Sparpotenzial. Die Parktarife der alternativen Anbieter sind wesentlich günstiger als die der offiziellen Flughafenbetreiber. Bereits bei einem Wochenendtrip kann man schnell einige hundert Euro sparen. Darüber hinaus profitiert man vom kompetenten Service.

Statt den voll beladenen Gepäckwagen ewig weit zu einem abseits gelegenen Langzeit-Parkplatz zu schieben, kann man den bequemen Shuttle Service zwischen Parkplatz und Terminal genießen.

Einige Parkplatzanbieter bieten zudem weitere Extras an, wie beispielsweise eine Fahrzeugpflege. Ebenso gibt es häufig einen Valet Service, dabei können Sie Ihren Wagen direkt am Terminal abgeben, dieser wird dann von einem Mitarbeiter des Parkplatzes geparkt. Bei Ihrer Rückkehr steht der Wagen dann für Sie am Terminal bereit.

Ab welcher Parkdauer eignen sich alternative Parkplätze?

Bereits ab einer Abwesenheit von nur einem Tag lohnen sich die alternativen Parkmöglichkeiten. So muss man beispielsweise bereits für einen Wochenendtrip am Flughafen München mit rund 40 Euro für das Parken rechnen. Bei alternativen Parkplätzen liegt die Gebühr für einen solchen Ausflug zwischen 20 und 30 Euro. So kann man rund 30-40 % sparen.

Wer nur kurzzeitig parkt, um lediglich Freunde oder Familie abzuholen und den Stellplatz nicht länger als ein bis zwei Stunden benötigt, der muss nicht extra auf einen Parkplatz fahren. In diesem Fall lohnen sich die Kurzzeitparkplätze des Flughafens.

Wie parkt mein Auto?

Auf einem alternativen Parkplatz parkt der Wagen in den meisten Fällen eingezäunt, in einem Parkhaus, einer Halle oder einer Tiefgarage. Die Parkplätze sind in einem guten Zustand und bewacht. Online können Sie sich weitere Informationen rund um die Parkplätze durchlesen.

Manche Außenparkplätze bieten den Kunden sogar Auto-Schutzplanen an, die vor Verunreinigungen bei längerer Reise schützen.

 

 

-Reklame-