5 Tipps für die Auto Klimaanlage

Auto Klimaanlage Tipps & Tricks

Heute möchte ich Euch 5 einfache, aber wertvolle Tipps präsentieren, mit denen ihr eure Auto Klimaanlage nicht nur länger am Leben halten könnt, sondern auch fiese Gerüche vermeiden könnt. Der Sommer steht kurz bevor, also sollte man schnell diese nützlichen Tipps verinnerlichen.

Die Klimaanlage im Auto kann besonders im Sommer „Gold“ wert sein, denn bei den heißen Temperaturen können sich im Auto insbesondere wenn es verschlossen war, schnell Temperaturen um die 40-50 Grad entwickeln, sozusagen ein Hitzestau.

Für Menschen die sowieso bereits körperlich angeschlagen sind, oft auch ältere Menschen oder kleine Kinder, sind solche Temperaturen im Auto nicht zumutbar. Mit diesen 5 Tipps könnt ihr eure Auto Klimaanlage optimal einstellen und der „Hitze“ etwas aus dem Weg gehen.

Zu Beginn – wie funktioniert eine Auto Klimaanlage?

Viele Menschen und Autofahrer denken ja, eine Klimaanlage erzeugt „kalte“ Luft und führt diese in den Innenraum des Autos: Falsch gedacht!

Richtig ist:

Das eine Auto Klimaanlage die bereits bestehende, warme Luft absondert und fortbewegt! Ein unter Druck stehendes Kühlmittel in der Klimaanlage ändert lediglich seinen Zustand von gasförmig auf flüssig und zurück.

Das Kältemittel nimmt warme Luft auf, transportiert sie nach „draußen“ und führt sie dann dem Fahrzeuginneren wieder zu. So reguliert sich das Kühlsystem eigentlich von selbst, natürlich ist der technische Ablauf komplizierter, aber für den Autofahrer nicht sofort sichtbar.

Wer sich an einen Tausch oder eine Reparatur traut, sollte sich vorher mit allen Komponenten auseinandersetzen und vorher anschauen. Die nötigen Einzelteile bekommt man im Internet bei Motointegrator und wer dazu noch sparen möchte, nutzt diesen Gutscheincode: KA4JZPF und spart bei Ersatzteilen nette 5%, ohne Mindestbestellwert und bis 31.07.2016 gültig!

Empfehlenswert sind Arbeiten am Kühlsystem grundsätzlich nur von Fachpersonal, der weitere Vorteil dabei ist dann eine Funktionsgarantie, welche sich aus einem Dienstleistungsvertrag ergeben würde.

Ob Klimaanlage oder Klimaautomatik, auch hier gibt es Unterschiede. Bei der Klimaautomatik muss man nicht soviel nachjustieren und das „Klimaprogramm“ läuft quasi von alleine, das nervige Einstellen fällt hier weitgehend weg.

Bei der 2-Zonen Klimaautomatik ist der Vorteil noch größer, dann lässt sich die Klima nämlich für Fahrer und Beifahrer separat und unterschiedlich regeln.

Einige Fahrzeuge bieten auch einen „Automatikmodus“ an hierbei wird nach bestimmten Mustern und Programmen, die Temperatur automatisch im Auto geregelt. Kann sinnvoll sein, muss es aber nicht, auf alle Fälle ist es bequemer in der Handhabung.

Kommen wir nun zu den 5 wertvollen Tipps für die Auto Klimaanlage!

Auto Klimaanlage

Lass deine Auto Klimaanlage nicht sterben. 5 wertvolle Tipps warten auf Dich!

Tipp 1: Auto vor Start lüften

Der größte Fehler den man machen kann, man steigt sofort ins Auto, schmeißt die Auto Klimaanlage an und fährt los. Bloß nicht!

Deshalb sollte man vor Fahrtantritt das Auto ordentlich lüften, bestenfalls im Schatten und wenn möglich so platziert, dass der Wind „durchziehen“ kann. Auch den Kofferraum sollte man öffnen, damit der „Hitzestau“ sich lösen kann.

Wer nicht wirklich die Zeit hat und alle Optionen ziehen kann, sollte zumindest für einen Moment alle „Fenster“ öffnen.

Durch diesen „Zugeffekt“ wird erst mal die gestaute Hitze freigesetzt und die Luft deutlich angenehmer im Auto, kurz darauf sollte man alle Fenster und Türen wieder schließen, den Rest erledigt dann nämlich wieder die Auto Klimaanlage.

Nach dem Fahrtantritt kann man die Fenster noch kurz geöffnet lassen, die Hitze verschwindet durch den „Fahrtwind“ schneller, aber spätestens kurze Zeit danach sollten alle Fenster geschlossen werden.

Tipp 2: Die Klimaanlage im Auto korrekt einstellen

Wichtig bei der Klima sind die Einstellmöglichkeiten, denn hier kann man viel falsch machen!

Der größte Fehler ist, sich bei einer „Bullenhitze“ ins Auto zu setzen und die Klimaanlage auf 17 oder 18 Grad zu drehen, viel zu kalt!!! Ist ja auch logisch, wenn draußen im Sommer 34 Grad herrschen und man möchte knapp die Hälfte runter kühlen, kann man sich vorstellen welche Bedeutung das Ganze haben kann.

A.) Kann es zu einem Defekt kommen, denn solche hohen Temperaturunterschiede zwischen Innenraum und Außenbereich belasten die Technik zunehmend

B.) Ist es nicht gesund den Körper solchen großen Sprünge von Außen- und Innentemperatur auszusetzen ( Hitzeschlag, Erkältung etc. )

C.) Werdet ihr sicher schnell merken, dass der Benzinverbrauch in eurem Auto rasant ansteigt, damit wird also auch der Geldbeutel unnötig belastet

Tipp 2 besteht deshalb eigentlich aus 2 TIPPS:

  1. Am besten man kauft sich ein Innenraumthermometer ( preiswert im Baumarkt erhältlich ) um die Innenraumtemperatur kontrollieren zu können
  2. Man schaut sich den Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur an und stellt die Auto Klimaanlage so ein, dass der Wert max. 6-8 Grad unter der Außentemperatur liegt

Mit dieser Einstellung kommt man am besten weg!

Nicht nur der Körper dankt es einem, auch der Verbrauch ist dann geringer (Geldbeutel wird geschont ) und die Kühlanlage wird geschont ( Klimaplatzer ).

Tipp 3: So kühlt es am schnellsten

Für die ganz Schnellen unter uns, die wenig Zeit haben oder opfern möchten gibt es auch eine Möglichkeit, wie man in kurzer Zeit eine schnelle Abkühlung erreichen kann.

Und zwar sollte man Tipp 1 von Oben befolgen, also Klima auslassen, alle Fenster öffnen und losfahren damit der Hitzestau „verfliegt“.

Danach muss man nach einer kurzen Zeit wieder alle Fenster schließen und die Auto Klimaanlage auf die „niedrigste“ Stufe stellen. Das Gebläse ebenfalls auf die höchste Stufe und darauf achten, dass alle Lufteinlässe auf den Innenraum zeigen, bitte nicht direkt auf den Körper einstellen, da sonst eine Erkältung oder Probleme mit der Bindehaut entstehen können.

Nun muss man die „Luftverteilung“ auf „Umluft“ stellen, damit keine warme Luft von Außen zugeführt wird.

Sobald die Innenraumtemperatur optimal ist, sollte man Umluft wieder ausstellen, damit auch Frischluft von Außen in den Fahrzeugraum gelangen kann. Die Klimaanlage sollte dann wie in Tipp 2 beschrieben neu eingestellt werden und zwar maximal 6-8 Grad niedriger als die Außentemperatur.

Es gibt heutzutage einige „Klimaautomatik“ Programm, die solche Einstellungen automatisch übernehmen, zum Teil auch sehr gute, dennoch hat noch längst nicht jedes Auto eine Klimaautomatik, sondern lediglich eine Klimaanlage, deshalb sollte man ruhigen Gewissens alle Tipps befolgen um auf der sicheren Seite zu sein.

Tipp 4: üble Gerüche vermeiden oder beseitigen

Den Klimaanlagen „Mief“ kennt der ein oder andere, deshalb ist es auch wichtig einen Innenraumfilter jedes Jahr zu wechseln oder gar eine professionelle Klimaanlagenreinigung durchzuführen.

Durch unsachgemäße Behandlung und falsche Einstellung der Auto Klimaanlage kommt es nämlich zu diesem „Mief“ um genau zu sein handelt es sich dabei um Bakterien, welche durch die Feuchtigkeitsreste entstehen.

Gerade wenn es schnell schnell gehen muss, vergessen viele Autofahrer was man bei der Klimaanlage beachten sollte, auch die Nichtnutzung im Winter trägt zu diesem Problem bei.

Das Hauptproblem: „Feuchtigkeit“ gilt es also zu besiegen!

Mein Tipp: Kurz bevor man sein Ziel erreicht hat, einfach die Klimaanlage „Ausschalten“, die Restkühlung sollte ausreichend sein!

Der große Vorteil liegt klar auf der Hand, alle Systeme und die Kühlaggregate nehmen dann wieder die Umgebungstemperatur an und es kann sich erst keine Feuchtigkeit bilden!

Zwei positive Nebeneffekte:

  1. Keine Feuchtigkeit = Keine Bakterien oder Pilze
  2. Durch das Ausschalten spart man Energie und Kraftstoff, demnach auch Geld

Sollte die Auto Klimaanlage bereits „modrig“ riechen sollte man eine professionelle Reinigung in Betracht ziehen, welche am besten auch gleich eine Desinfektion beinhaltet.

Danach sollte das Geruchsproblem für längere Zeit Geschichte sein, vorausgesetzt natürlich, man hält sich an die beschriebenen Tipps.

Tipp 5: auch im Winter Klima „ON“

Auch wenn es im ersten Moment komisch klingt, aber auch im Winter sollte man die Klima zumindest ab und zu einschalten.

Es bringt nicht nur Vorteile um z.B. eine Scheibe von Feuchtigkeit zu befreien, auch die Leitungen, Dichtungen und das Schmiermittel welches in einer Auto Klimaanlage enthalten ist wird in „Schuss“ gehalten. Besonders das Schmiermittel wird bei regelmäßiger Nutzung gut und optimal verteilt.

Also auch im Winter bitte, Klima „AN!“

Besonders Leitungen und Dichtungen können bei nicht regelmäßiger Nutzung spröde und porös werden, hier ist Vorsicht geboten.

Der grundsätzliche, bekannte Vorteil das im Winter die Luftfeuchtigkeit im Innenraum so besser entzogen werden kann ist der Haupteffekt. Auch diese Maßnahme beugt Pilzen und Bakterien vor und spart im besten Fall ebenfalls Energie.

FAZIT

Insgesamt sei gesagt, ein Klimacheck wie er oft angeboten wird für einen geringen Preis, mag im ersten Moment nützlich sein, wenn man diese wichtigen Tipps befolgt, kann man sich diesen „Klimacheck“ theoretisch sogar sparen.

Die dauerhafte, richtige Behandlung und Anwendung einer Klimaanlage zusätzlich mit dem üblichen Innenraumfilterwechsel sind die Säulen dieses Prinzips, um bestmögliche und effektive Fahrweise zu gewährleisten und die Auto Klimaanlage dauerhaft in „Schuss“ zu halten.

Natürlich werden bei der ein oder anderen Inspektion gewisse „Services“ eingehalten und durchgeführt, bei der richtigen Nutzung einer Klimaanlage kann Euch niemand helfen, es liegt in dem Fall einzig und allein an eurem Nutzungsverhalten.

Diese 5 Tipps sollten Euch eine gute Basis ( und mehr ) ermöglichen, damit ihr auch lange Freude an eurer Klimaanlage habt und vor allem im Sommer mit hohen Temperaturen keine bösen Überraschungen erleben müsst.

Besonders Tipp 2 und Tipp 4 möchte ich Euch ans Herz legen, damit holt ihr nämlich zu jederzeit das Beste aus eurem Auto heraus und die Umwelt dankt es euch ebenfalls großzügig.

Der nächste Sommer steht schon bald vor der Tür und die Problematik beginnt von neu, es wird Zeit zum Handeln.

Autor im Blog: Janus Schulz

 

1 thought on “5 Tipps für die Auto Klimaanlage”

  1. Im Wagen muss immer Klimaanlage eingeschaltet sein, wenn eine Hitze herrscht. Beim Autofahren brauche ich den Komfort zu haben. Vielen Dank für den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 1 =