Gepäck richtig sichern

Gepäck richtig sichern!

Immer wieder weisen Automobilclubs wie z.B. der ADAC auf die Gefahr von ungesicherter Ladung hin, nicht selten werden diese wertvollen Tipps aber nicht in der Tat umgesetzt. Oft heißt es vor Fahrantritt „Schnell, Schnell“ und Hetze und Eile sind geboten, anstatt das die Ladung richtig gesichert wird.

In einem aktuellen Crashtest kam erst wieder die Problematik auf und gerade jetzt zur Winterzeit, was für viele Sportbegeisterte Skisaison ist, werden oft Skier und anderes Material in die Berge transportiert. Ein Gegenstand mit nicht einmal 20 Kg Gewicht, wird bei einer Vollbremsung und normaler Geschwindigkeit ( 50 km/h ) zu einem Tonnengeschoss, denn diese Kraft wirkt dann auf die Einschlagsfläche. Die dünnen Sitzen und der Schaumstoff können diesen „Geschossen“ nicht standhalten und bohren sich durch den Schaumstoff, wie das heiße Messer durch die Butter.

Es gibt einige wertvolle Tipps, u.a. ist es ratsam, kleinere Artikel im Fussraum zu verstauen, denn so besteht weitaus weniger Gefahr, als ungesicherte Ladung auf Kopfhöhe.

Bitte also immer vor Fahrtantritt das Gepäck richtig sichern.

 

Fazit

Benutzten Sie die Vorrichtungen in ihrem Fahrzeug, benutzten Sie die Zurrösen. Die Sicherheit sollte am besten mit einem Gepäckband oder Gepäcknetz erfolgen. Wenn Sie ein Band benutzten, sollten Sie auf die richtige und gleichmäßige Spannung achten. Rücksitze sollten Sie nicht umklappen, da diese für Geschosse einen Widerstand bedeuten und die kann Verletzungen mindern.

Zuletzt ist auch der Versicherungsaspekt nicht uninteressant, denn bei Unfällen kann es durchaus vorkommen, dass es Probleme mit der Versicherung gibt, außerdem drohen ein Bussgeld und bis zu 3 Punkte in Flensburg.

Der Tipp lautet, vor Fahrnbeginn informieren und dann das Gepäck richtig sichern.(js)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 − 2 =