Neuer Ford Puma 2019

Neuer Ford Puma 2019 Daten & Fakten


Die Neuauflage des bekannten Ford Puma aus den 1990er Jahren kommt als SUV und zwar bestellbar noch dieses Jahr 2019.

Gerne habe ich die Gelegenheit genutzt um für Euch die Daten & Fakten des neuen Ford Puma 2019 zusammen zu tragen. Kann das kleine SUV aus dem Hause Ford ab dem Jahr 2020 die Konkurrenz von VW etwa der T-Cross oder Seat mit dem Arona gefährlich werden?

Schauen wir uns vom Ford Puma 2019 die Daten und Fakten genauer an.


Eckdaten Neuer Ford Puma 2019


Mit seiner Länge von 4,19 m ist der Ford Puma sogar etwas länger als der VW T-Cross, ob das für den Radstand gilt und damit gleichzeitig größere Abmessungen im Innenraum etwa für Beinfreiheit gilt, kann man zwar nicht genau sagen, aber man darf davon ausgehen.

Was bereits offiziell ist, ist etwa die Größe und das Kofferraumvolumen, mit 456 Litern wird sich im Heckbereich einiges verstauen lassen, mit umgeklappter Rücksitzbank umso mehr.

Der Kofferraum verfügt weiterhin über einen herausnehmbaren Ladeboden (Ford Megabox), etwa für Pflanzen oder ähnliches, dieser ist abwaschbar und sorgt somit für saubere Flächen.

Zur bekannten Ausstattung „Titanium“ wird es den neuen Ford Puma auch in der Variante „Titanium X“ geben freuen darf man sich dann über schönere und größere Alufelgen und etwa andere Stoffe bei den Sitzen. Auch die Varianten ST-Line und ST-Line X wird es mit dem Ford Puma geben.

Cockpit und digitale Instrumente sollen auf Basis des aktuellen Ford Fiesta aufgebaut sein.


Bestellung und Marktstart


Voraussichtlich wird der neue Ford Puma ab September 2019 vorbestellbar sein, Marktstart für das kleine SUV von Ford soll dann Anfang 2020 sein. Wer keine News zur Bestellung und Marktstart verpassen möchte, sollte sich unbedingt im Newsletter von Ford eintragen.

Der Andrang für das Coupe der 1990er Jahre war schon nicht niedrig, schauen wir mal wie stark das Interesse für die SUV-Variante des Ford Puma sein wird.

Ich nehme an, dass es im Herbst 2019 eine Präsentation des neuen Ford Puma beim Fordhändler um die Ecke geben wird, möglicherweise auch mit tollen Aktionspreisen!?


Optik und Exterieur


Daten und Fakten - Neuer Ford Puma 2019 - Seitenansicht Quelle: Ford.de

Daten und Fakten – Neuer Ford Puma 2019 – Seitenansicht

Dynamisch und auch Agil? Wie werden es früh genug erfahren.

Aber dynamisch wirkt er schon mal, mir persönlich gefällt insgesamt die aktuelle Designsprache bei Ford, dies gilt auch für den Ford Puma.

Die Front überzeugt mit breitem Kühlergrill und Einlässen und die Scheinwerfer mit Tagfahrlicht zeichnen sich durch ein besonderes G-Design aus.

Ford Puma 2019 Heckansicht und Rückleuchten Bildquelle: Ford.de

Ford Puma 2019 Heckansicht und Rückleuchten

Auch beim Heck sind die Leuchten ansprechend und gehören zum aktuellen Licht-Programm.

Das Heck zeigt sich gefällig mit einem etwas breiteren „Popo“ und den großen Dachspoiler kennen wir bereits aus den ST-Linien bei Ford.


Interieur


Im Innenraum sieht es übersichtlich aus, alle Knöpfe sind gut erreichbar und nehmen nicht Überhand.

Neuer Ford Puma 2019 Innenraum und Cockpit Bildquelle: Ford.de

Neuer Ford Puma 2019 Innenraum und Cockpit

Cockpit und digitale Instrumente sind wie geschrieben vom aktuellen Ford Fiesta übernommen, ein schönes, großes Farbdisplay steht auch zur Verfügung für Navigation und Co.

Mit höheren Ausstattungen wird es im Ford Puma 2019 auch bei den Sitzen Teilleder geben und mehr Kontrast durch weitere Farbauswahl, der Innenraum um Cockpit und Mittelkonsole kann jedenfalls überzeugen und sieht alles andere als „billig“ aus.

Platz- und Raumangebot wird zur Länge des Fahrzeugs passen, schön finde ich etwas, dass sich die Rücksitzbank komplett eben umklappen lässt und damit nach obenhin noch mehr Stauraum bietet.


Motoren im Puma


Als Basis steht ein Dreizylinder-Benziner mit 125 PS zur Verfügung, auch wenn sich hier wohl einige an den Kopf fassen werden. 3 Zylinder – Downsizing, dazu gibt es allerlei im Netz zu finden.

Motorenauswahl Neuer Ford Puma 2019:

  • 3 Zylinder Benziner mit 125 PS
  • Mildhybrid (MHEV) Variante mit 155 PS und 16 PS Startgenerator
  • später nach Marktstart soll ein 1.5 Liter Vierzylinder Dieselmodell mit 125 PS folgen

Beide Benziner Motoren haben optional eine Zylinderabschaltung, bei Dreizylindern? Naja, jedem das seine. Ob die Effizienz hier dann von Bedeutung ist gegenüber Fahrspaß wird man erst live in einem Fahrtest sehen.


Ausstattung und Sicherheit


Die Ausstattung und Sicherheitsfeatures können sich im neuen Ford Puma sehen lassen, hier im Überblick:

Fahrerlebnis

  • Ford CoPilot360
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Ausweichassistent
  • Wählbare Fahrmodi
  • Parkassistent mit Ein- und Ausparken
  • Toter-Winkel-Assistent
  • Falschfahrer Warnfunktion
  • Rückfahrkamera

Zum Fahrerlebnis gesellen sich noch weitere Annehmlichkeiten wie etwa die LED-Scheinwerfer.

Komfort

  • Digitale Cockpitanzeige mit 12,3 Zoll
  • FordPass Connect und App
  • Ford SYNC3
  • B&O Soundsystem
  • Abnehmbare Sitzbezüge
  • Massagesitze
  • Panorama Schiebedach

Auch wenn die meisten dieser Komfortfunktionen nur gegen Aufpreis erhältlich sind, immerhin stehen sie überhaupt zur Auswahl.

Sicherheit

  1. Pre-Collision Assistent
  2. Bremsassistent
  3. Reifendruckkontrollsystem
  4. ESP und TCS

Aus der Liste oben können sich ebenfalls weitere sicherheitsrelevante Extras ableiten lassen.

Neuer Ford Puma 2019 ist funktional und technisch auf dem neuesten Stand. Dazu gehören etwa auch die bekannte, sensorgesteuerte Heckklappe.


Technische Daten


Technische Daten aus der Quelle: Wikipedia.de

Zum Verkaufsstart sind für den Puma drei Benzinmotoren verfügbar. Der 1,0-Liter-EcoBoost stellt als konventionelle Variante mit doppelt verstellbaren Nockenwellen, Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung mit 92 kW (125 PS) die Basismotorisierung dar.Dieser Motor ist erstmals auch als Mildhybrid verfügbar. Der riemengetriebene Startgenerator fungiert dabei sowohl als Lichtmaschine als auch als Unterstützung des Verbrennungsmotors. Gespeichert wird die Energie in einer 48-Volt-Batterie. Das System spart nicht nur Kraftstoff, sondern kann Motorleistung und Drehmoment kurzzeitig erhöhen. Dieser Motor ist ab Werk mit einem größeren Turbolader ausgerüstet, der Elektromotor wird insbesondere im unteren Drehzahlbereich eingesetzt und überwindet damit auch das größere Turboloch. Ein 1,5-Liter-Dieselmotor mit 92 kW (125 PS) soll die Motorenpalette der Benzinmotoren ergänzen. Alle Motoren sind mit einer Zylinderabschaltung ausgestattet, Frontantrieb und ein manuelles 6-Gang-Getriebe sind serienmäßig. Die Motoren erfüllen alle die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

1.0 EcoBoost 1.0 EcoBoost Hybrid
Bauzeitraum seit 09/2019
Motorkenndaten
Motortyp R3-Ottomotor
Anzahl Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC, Zahnriemen
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader, Ladeluftkühler
Hubraum 999 cm³
max. Leistung
bei min−1
92 kW (125 PS)/
6000
114 kW (155 PS)/
6000
max. Drehmoment
bei min−1
170 Nm/
1400
210 Nm/
1750
240 Nm/
2500
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional
Messwerte (Schrägheck)
Höchstgeschwindigkeit 191 km/h 200 km/h
Beschleunigung, 0–100 km/h 10,0 s 9,8 s 9,0 s
Kraftstoffverbrauch auf 100 km
(kombiniert)
4,5–4,6 l Super 4,3 l Super 4,5 l Super plus (ROZ98)
CO2-Emission (kombiniert) 103–106 g/km 99 g/km 101 g/km
Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC
Produktionszeitraum: seit 2019
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0 Liter
(92–114 kW)
Länge: 4186–4207 mm
Breite: 1930 mm
Höhe: 1536–1538 mm
Radstand: 2588 mm
Leergewicht: 1280 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2019) 5 Sterne

Modellbeschreibung und Verlauf


Ford hat den neuen Puma auf der Amsterdam Motor Show im Frühjahr 2019 zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fahrzeug ist zwischen EcoSport und Kuga positioniert. Anders als beim ersten Puma, der eine ausgesprochen sportliche Version des Fiesta war, wurde beim neuen Puma vorrangig auf gute Raumausnutzung, moderne Technologien und Assistenzsysteme, Vernetzung und Nutzbarkeit Wert gelegt. Das Modell wird – wie auch der EcoSport – von Ford Romania im Werk in Craiova gefertigt.

Besondere Details sind ein wasserdichtes Unterflurfach im Kofferraumboden mit Ablassschraube, abnehmbare Sitzbezüge mit Reißverschluss und – anders als im Fiesta – ein 12,3 Zoll großes Instrumentendisplay.

Zum Verkaufsstart ist der Puma in den Ausstattungsvarianten TitaniumTitanium X und ST-Line X verfügbar. Ab Februar 2020 soll dann die ST-Line folgen.

Quelle: Wikipedia.de

Mit den älteren Modellen des Ford Puma hat der neue Puma eher wenig gemeinsam, kein Wunder, Ford geht seit einiger Zeit den Weg des Fortschritts und präsentiert aktuelle Automodelle samt moderner Assistenzsysteme.

Für Liebhaber und Fans des damaligen Sportcoupes, welches von 1997-2001 produziert wurde, könnte der Neue Ford Puma 2019 zwar einen Spagat zwischen Kult und Neuheit bedeuten, aber gleichzeitig auch eine Chance den Umstieg zu schaffen und dem Puma von Ford Treue zu beweisen.

Eine entscheidende Gemeinsamkeit haben die beiden aber doch, der damalige Puma lief als Kleinwagen vom Band, der heutige Ford Puma basiert auf dem Fiesta, welcher ebenfalls als Kleinwagen fungiert.


Preis


Preislich muss sich Ford natürlich schon irgendwie am Markt orientieren, der neue Ford Puma wird etwa 20.000 EUR kosten.

Obwohl es auf dem Markt sogar Fahrzeuge im Bereich SUV/Crossover gibt, die etwas günstiger zu haben sind, so ist deren Basisausstattung bei weitem nicht so üppig.

Aus Erfahrung kann ich mir gut vorstellen, dass hier Aufpreise für Extras und Ausstattungen bei Ford etwas niedriger angesetzt sind, als etwa in Volkswagen-Modellen des VW-Konzerns.

Obwohl ich kein Freund von Dreizylinder-Motoren bin, bietet hier Ford mit dem Puma ordentliche Motoren mit guter Leistung (PS) an, für ähnliche Preise in der Anschaffung bekommt man hier bei der Konkurrenz häufig Motoren unter 100 PS.


Video zum Puma


Neuer Ford Puma 2019/2020 im Video


Fazit

Die Daten und Fakten des neuen Ford Puma konnten mich fürs Erste überzeugen.

Ford versteht es derzeit gute und aktuelle Technik in ansprechender Design zu packen und aus der Vergangenheit zu lernen.

Die Neuauflage des Ford Puma, wenn auch als SUV anstatt Puma Coupe könnte auf Interesse stoßen, eine Voraussetzung dafür wird der Preis sein, dieser sollte auf jeden Fall marktüblich sein.

Technisch und Optisch kann der neue Puma überzeugen und ich freue mich auf die Präsentation im Herbst 2019 – mittlerweile wird der Neue Ford Puma 2019 gebaut und man darf auf die Verkaufszahlen für 2020 gespannt sein.

Autor im Blog: Janus Schulz
Bildquellen: Ford.de

 

Neuer Ford Puma 2019
Summary
Review Date
Reviewed Item
Ford Puma SUV
Author Rating
51star1star1star1star1star


-Reklame-
Reifen.de