Škoda Enyaq Anhängelast

Škoda Enyaq Anhängelast und weitere Daten


Der Škoda Enyaq wurde bereits im September 2020 vorgestellt und die Elektrovariante des SUV lässt sich gut anschauen, Ende 2020 soll die Fertigung im Heimatwerk in Tschechien anlaufen.

Doch Elektroautos waren bisher oft insbesondere bei den Zuglasten beschränkt, taugt der Škoda Enyaq als Zugmaschine? Ich habe mir die Škoda Enyaq Anhängelast und weitere technische Daten angeschaut und möchte Euch einen ersten Eindruck geben, ob man diesen Stromer auch im Anhängerbetrieb nutzen kann.


Erster Eindruck


Škoda Enyaq Anhängelast Blick auf die Front Bildquelle: Skoda

Škoda Enyaq Anhängelast Blick auf die Front

Der Škoda Enyaq iV ist schon mal ein Blickfang, denn er grenzt sich doch deutlich von den bisherigen SUV-Modellen aus dem Hause Skoda ab.

Škoda Enyaq Anhängelast und Daten Bildquelle: Skoda

Škoda Enyaq Anhängelast und Daten

Technisch ist der neue Enyaq insbesondere mit dem VW ID.4 verwandt, die Konzernnähe lässt es natürlich erahnen, wie bereits oben beschrieben wird der Škoda Enyaq iV jedoch in Mladá Boleslav statt wie der ID.4 in Zwickau gebaut.

Mit einem Preis ab etwa 34.000,- EUR dürfte das neue Elektro-SUV durchaus interessant sein, dieser Preis kommt jedoch nur in der Einstiegsvariante iV50 in Frage, wer sich etwa für die Premiumausstattung interessiert und vielleicht auch gerne einen Allrad-Antrieb wünscht, sollte sich die Varianten Enyaq iV 8080X und vRS anschauen.

Doch kommen wir zu den wesentlichen Daten und der Frage, ob der Enyaq auch als Zugmaschine seine Darseinsberechtigung haben könnte und das als Elektrofahrzeug.


Anhängelasten und technische Daten


Die Škoda Enyaq Anhängelast ist für den Anfang überschaubar, die kleinste Variante kann ziehen:

  • ungebremst: 750 kg
  • gebremst: 1000 kg

während die höheren Varianten insbesondere mit Allradantrieb dann bis zu 1400 kg Anhängelast erreichen und dies für ein Elektrofahrzeug, einen guten Wert bedeuten würde. Die Angaben beziehen sich auf eine Steigung von bis zu 12%.

SUVs auf Elektrobasis haben zum größten Teil entwender gar keine Möglichkeit in den Anhängerbetrieb zu wechseln oder sind stark im Gewicht (etwa 750kg) beschränkt, hier hat der Škoda Enyaq einen deutlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Überblick Technische Daten (Quelle: Wikipedia):

Enyaq iV 50 Enyaq iV 60 Enyaq iV 80 Enyaq iV 80X Enyaq iV vRS
Bauzeitraum ab 2020
Motorart 1× Wechselstrom-Elektromaschine 2× Wechselstrom-Elektromaschine
Motorbauart 1× permanentmagneterregte Synchronmaschine 1× Asynchronmaschine und
1× permanentmagneterregte Synchronmaschine
max. Systemleistung 195 kW (265 PS) 225 kW (306 PS)
Leistung, Vorderachse, Peak 75 kW (102 PS)
Leistung, Hinterachse, Peak 109 kW (148 PS) 132 kW (179 PS) 150 kW (204 PS)
max. Systemdrehmoment 425 Nm 460 Nm
Drehmoment, Vorderachse, Peak 150 Nm
Drehmoment, Hinterachse, Peak 220 Nm 310 Nm
Antriebsart, Serie Hinterradantrieb elektrischer Allradantrieb
Getriebe, Serie zweistufig übersetztes Eingang-Getriebe
Beschleunigung, 0–100 km/h 11,5 s 9,0 s 8,8 s 7,0 s 6,2 s
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 180 km/h
Batteriekapazität, brutto / netto 55 kWh / 52 kWh 62 kWh / 58 kWh 82 kWh / 77 kWh
Reichweite nach WLTP 340 km 380 km 500 km 460 km
Produktionszeitraum: ab 2020
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Elektromotoren:
109–225 kW
Länge: 4649 mm
Breite: 1879 mm
Höhe: 1616 mm
Radstand: 2765 mm
Leergewicht: 2042 kg

Ihr sucht nach weiteren technischen Daten und Details zum neuen Skoda Enyaq? Hier werdet ihr sicher fündig!


Videos zum Enyaq


Hier findet ihr ein Video zum Enyaq vom Der-Autotester.de

Offizielles Skoda Video


Fazit

Für ein abschließendes Fazit ist es natürlich noch zu früh, der neue Skoda Enyaq und dessen Werte klingen für ein Elektroauto zumindest überzeugend, immerhin wenn man von den 35.000,- EUR den Umweltbonus von 9.000,- EUR abzieht, kostet das Elektro-SUV nur noch 26.000,- EUR, eine Seltenheit!

Die Škoda Enyaq Anhängelast überzeugt mich im Bereich der Elektroautos auf jeden Fall, fragt sich wie der Anhängerbetrieb und die Nutzung als Zugfahrzeug dann im Alltag und der Praxis aussehen, muss man noch abwarten, Auslieferung frühestens Frühjahr 2021.

Mit einer maximalen Anhängelast von 1400 kg wird der Enyaq natürlich keine Konkurrenz zu den größten Zugmaschinen wie in diesem Artikel, aber wie bereits gesagt, für ein Elektrofahrzeug eine sehr gute Ausgangsbasis.

Kommt Zeit, kommt Rat, wir werden sehen was die kommenden Monate mit sich bringen.

Autor im Autoblog: Janus Schulz
Bildquellen: Skoda-Auto.de / Pressebereich

 

Škoda Enyaq Anhängelast
-Reklame-
preisvergleich felgen 300x250
-Kfz Versicherung wechseln-
Škoda Enyaq Anhängelast