Staus in Deutschland und die Kosten

Staus in Deutschland verursachen Kosten in Milliardenhöhe

Laut einer aktuellen Analyse Studie werden Staus in Deutschland bis zum Jahr 2025 Kosten von bis zu 48 Milliarden Euro verursachen.

Diese Zahl ist nicht nur erschreckend, sondern deprimierend zugleich, denn wer die Kosten am Ende trägt, sollte vielen bereits klar sein.

Bei der Inrix-Studie 2016 wurden insgesamt 19 Länder verglichen ( Stauzeitraum September 2015 ) und unter anderem auch deren Kosten für Staus in Deutschland ermittelt.

Welche Städte in Deutschland besonders vom Stau betroffen sind und welche Kosten anfallen, könnt ihr im folgenden Verlauf herausfinden.

Stauhochburgen in Deutschland

Leider stehen gleich 3 Großstädte bei den Stauhochburgen in Deutschland oben, mit Hamburg, Stuttgart und München sind aber nur Drei genannt.

Auch Köln reiht sich in die Städte ein, die am meisten Kosten durch Staus verursachen hier insbesondere die A3 Nord bei Ausfahrt Köln-Mühlheim, Kosten für Staus in Deutschland hier 653 Millionen Euro.

In Hamburg ist es die A7 bei Ausfahrt Othmarschen und in Stuttgart mit der A8 bei Ausfahrt Leonberg. Alleine Hamburg und Stuttgart, verursachen demnach bis 2025 Kosten für Staus in Deutschland in Höhe von jeweils 1,3 Milliarden Euro!

Die Gesamtkosten in den Städten liegen noch viel höher, wenn man die gesamten Autobahnstrecken, Städte und Knotenpunkte betrachtet.

Mit Hamburg und München verursachen zwei Großstädte Kosten von über 5,5 Milliarden Euro, Stuttgart verzeichnet Kosten in Höhe von 5,2 Milliarden Euro.

Inrix-Studie deckt auf

Wer es gerne genauer wissen möchte, kann sich hier einen INRIX-REPORT anschauen und überprüfen ob seine Stadt dabei ist.

Neben Vergleichen und Veränderungen zum Vorjahr, kann man dort beispielsweise auch die Zahl der Stunden, die man im Schnitt im Stau steht nach verfolgen.

Staus in Deutschland keine guten Aussichten laut Inrix-Studie

Die Aussichten könnten laut Inrix Report besser sein – Staus in Deutschland kosten viel Geld

Mit 8517 Verkehrsbrennpunkten in 27 deutschen Städten, liegt Deutschland damit leider auf Platz 2 der Tabelle von insgesamt 19 EU-Ländern. Großbritannien liegt übrigens auf Platz 1!

Unsere direkten Nachbarn Österreich und die Schweiz sind im Mittelfeld beziehungsweise im unteren Drittel angesiedelt.

In Österreich rechnet man mit Kosten durch Staus in Höhe von 2,3 Milliarden und in der Schweiz von 2,2 Milliarden Euro.

Verhalten bei Stau

Leider muss man dazu sagen, dass das Verhalten bei Stau einen erheblichen Anteil an der hohen Anzahl von Staus in Deutschland hat.

Sei es durch Ignoranz, Fehlverhalten oder Unwissenheit, im Grunde ist der Autofahrer selbst Schuld und jeder sollte sich an die eigene Nase fassen.

Mit diesen 5 Tipps zum Vermeiden von Stau helfe ich Euch gerne weiter, vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp auch für Euch hilfreich oder nützlich.

Staukosten in Europa

Nicht nur Deutschland muss gegen Stau und deren Kosten kämpfen, in Europa trifft es einige Großstädte allen voran LONDON.

Alleine in London fallen laut Inrix-Studie bis 2025 über 47 Milliarden Kosten an und damit genau so viel, wie in Deutschland insgesamt.

Sicherlich ist London eine Millionenstadt mit einigen Millionen Einwohnern, dennoch staut es sich besonders hier gerne und damit gibt es auch in Großbritannien großen Nachholbedarf.

Weiterhin sind Rom in Italien ( 9,6 Milliarden Euro ) und Paris in Frankreich ( mit 9,1 Milliarden Euro ) oben dabei, wenn es um die Staukosten bis 2025 in Europa geht.

In Deutschland muss man insbesondere Nordrhein-Westfalen und die Region um den Ruhrpott nennen.

Diese Fakten sind aber auch nachvollziehbar, immerhin handelt es sich hierbei um ein Bundesland, mit sehr hoher Bevölkerungsdichte.


FAZIT


Nein, Stau macht nicht glücklich! Noch viel schlimmer, er kostet die Steuerzahler jede Menge Geld!

Die Kosten für Staus in Deutschland sind extrem hoch und mit Platz 2 in der Inrix-Studie gewinnt Deutschland auch keine Medaille.

Die Zahlen sind sehr ernüchternd und besonders: Hamburg, Stuttgart, München und Köln sind hier zu erwähnen.

Ich möchte diese Städte nicht unbedingt als „Übeltäter“ schimpfen, fest steht aber, dass hier die Staus in Deutschland in der Anzahl und von den Kosten für Staus am höchsten sind.

Es besteht akuter Handlungsbedarf seitens dem Bundesverkehrsministerium und der Bundesländer um diese Problematik in den Griff zu bekommen.

Ich wünsche Euch jedenfalls gute und ruhige Fahrt und vielleicht kann man die „Stauhochburgen“ in Zukunft auch etwas meiden.

Autor im Blog: Janus Schulz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =