Audi A5 Coupe 2016 im Kurztest

Spektakulär! So kann man die Vorstellung des neuen Audi A5 Coupe 2016 bezeichnen!

Die Ingolstädter haben für die Neuvorstellung des Audi A5 Coupe 2016 eine bemerkenswerte Show auf die Beine gestellt, Ehre, wem Ehre gebührt, denn die Vorführung war schon imposant und zeigte Wirkung.

Bei der Vorstellung hat man sofort gemerkt, Audi ist stolz auf den neuen A5 und hat zugleich den S5 vorgestellt, ob alles nur eine Show war oder harte und sprechende Fakten dahinter standen kannst du hier in meinem Kurztest nachlesen.

Audi A5 Coupe 2016

Bereits das erste Modell des Audi A5 Coupe überzeugte durch Design und Finessen und konnte viele Liebhaber in seinen Bann ziehen, ob das beim Nachfolger gelingt?

Klar ist, das neue Audi A5 Coupe 2016 kann nur Verbesserungen mit sich bringen, auch wenn diese oft wie auch in diesem Fall eher „gering“ ausfallen, ich habe mir diese Verbesserungen die wesentlicher sind, mal angeschaut und möchte sie Euch nicht vorenthalten.

Was ist neu im A5 Coupe 2016?

Ein wenig wurde natürlich am Design geschraubt, hier und da wurde eine Veränderung vorgenommen, der Frontgrill ist breiter, dafür aber flacher geworden, wesentliche Änderung gab es bei den Rückleuchten und den Scheinwerfern, welche eine neue LED Grafik bekommen haben, Geschmackssache, aber nun zumindest serienmäßig.

Audi A5 Coupe 2016 Heck Ansicht

Audi A5 Coupe 2016 Heck Ansicht

Optional buchbar ist nun hingegen Matrix LED Technik, dessen Vorteile sind bekannt und durchaus eine sinnvolle Erweiterung.

Insgesamt wurde das bisherige Design natürlich nicht über den Haufen geworfen, warum auch? Dennoch es wirkt frischer, einfach klarer und man merkt auch im Design das der neue A5 Coupe mit der Zeit und dem Fortschritt geht.

Audi A5 Coupe 2016 Innenraum Interieur

Audi A5 Coupe 2016 Innenraum Interieur

Die wellenförmigen Seiten bleiben hingegen, wie bereits vom Vorgänger bekannt.

Weiterhin NEU:

  • Fahrwerk
  • elektromechanische Servolenkung
  • Virtual Cockpit, welches man bereits aus dem aktuellen A4 kennt

    Audi A5 Coupe 2016 Virtual Cockpit

    Audi A5 Coupe 2016 Virtual Cockpit

Auch in Sachen Aerodynamik und Gewicht hat sich etwas getan, so bringt das neue Audi A5 Coupe 2016 bis zu 60 kg weniger Gewicht auf die Waage, was sich dann sicherlich in der Dynamik und im Verbrauch positiv wiederspiegelt, jedoch nur marginal.

NEU oder weiterentwickelt in Sachen Assistenzsysteme:

  • Stauassistent
  • Parkassistent
  • Querverkehrassistent
  • Ausweichassistent und Abbiegeassistent

Insgesamt werden zur Marktstart 4 Ausstattungsvarianten im Audi A5 Coupe 2016 zur Verfügung stehen: Sport, Design, S-Line, Designo Selection

Neue Motoren mit mehr Effizienz

Mit der Zeit werden Motoren natürlich auch immer weiterentwickelt und verbessert und dadurch kann auch der Verbrauch verringert werden, zur Freude der Halter.

Eine stetige Weiterentwicklung der Motoren ist auch zwingend notwendig, denn die Konkurrenz der Elektroautos ist nicht wie und zeigt wie Design und Umweltbewusstsein kombinierbar sind, siehe neuer Tesla.

Insgesamt stehen 6 Motoren demnächst zur Auswahl, 3 Diesel und 3 Benziner und was Leistung angeht, muss sich das Audi A5 Coupe 2016 natürlich nicht verstecken.

Zwischen 190 PS und 252 PS sind möglich, wer es rein Sportlich möchte und noch mehr Leistung sucht, ist beim S5 Coupe goldrichtig, mit 354 PS ist diese Sportversion für Rennsportfans genau das Richtige.

Insgesamt muss man aber festhalten, die Motoren sind auch keine „Weltneuheit“ und bereits aus dem aktuellen A4 bekannt, dennoch in Sachen „Effizienz“ auf neustem Stand.

Zusammengefasst, die neuen Motoren liefern:

  • Knapp 20% mehr Power
  • bei etwa 22% weniger Verbrauch

Allradantrieb beim Audi gibt es mit dem bekannten Quattro und wer es besonders sparsam möchte, der wählt das Audi A5 Coupe 2016 mit 2.0 Liter Dieselmotor Ultra Version, dabei ist der Verbrauch besonders niedrig eben in Kombination mit Allradantrieb.

Die Ultra Version war beim 1. Modell des A5 Coupe noch nicht vorhanden

Verfügbarkeit & Marktstart

Über die Verfügbarkeit kann man sich auf der offiziellen Audi Seite informieren oder sich per Newsletter benachrichtigen lassen.

Sicher ist, Marktstart soll bereits Herbst 2016 sein, wann genau steht natürlich noch in den Sternen. Das Warten könnte sich lohnen, zumindest für eine Probefahrt.

Preisniveau

Konkrete Preise gibt es noch nicht, spätestens dann im Herbst 2016. Man kann aber davon ausgehen, dass das neue Audi A5 Coupe 2016 beim Basispreis ähnlich wie der Vorgänger bei etwa 40000 EUR liegen wird.

Nach oben hin wie bekannt, kaum Grenzen. Mit diversen Paketen, Motorisierungen und Extras gibt es eine nette Auswahl für das neue Sport Coupe.

Wie aus dem Premiumsegment bekannt, sind die Preise auf normalem Audi Niveau, Extras hingegen lassen sich die Ingolstädter ordentlich bezahlen.

FAZIT

Das Warten auf das Audi A5 Coupe 2016 bis Herbst 2016 kann sich lohnen, ich jedenfalls freue mich auf die Probefahrt um das Auto dann auch wirklich auf Herz und Nieren zu prüfen.

Die Veränderungen sind natürlich überschaubar, dennoch versteht es Audi seit vielen Jahren beständig mit der Zeit zu gehen und sich dem Fortschritt der Technik zu beugen, das Ergebnis sieht man eindeutig im Audi A5 Coupe 2016.

Das für viele Autofahrer Emotionen und damit insbesondere das Design im Vordergrund stehen ist bei Audi keine Neuheit und das neue Audi A5 Coupe zeigt hier seine Größe.

Wer in Zukunft ein noch schickeres Auto sucht, welches dazu auch noch sparsamer im Verbrauch ist, für den kann das Audi A5 Coupe 2016 eine gute Wahl sein.

Wer hingegen sich auch mit der bisherigen Technik zufriedenstellen kann, dem sei der Vorgänger ans Herz gelegt, zumal die Preise dann doch des öfteren plötzlich nach unten purzeln, es muss nicht immer ein Neuwagen sein, ein scheckheft gepflegter Gebrauchter von Audi tut es auch.

Definitiv gelungen ist Audi im neuen Modell des A5 ein schickes, neues Design zu kreieren und gleichzeitig dabei auf die Effizienz und den Verbrauch sogar mit Leistungssteigerung zu achten. Warten wir mal ab was der Herbst uns liefert, ich freue mich jedenfalls drauf.

Wer sich eher für ein SUV-Coupe interessieren sollte, dann ist der neue Toyota CH-R sicherlich auch eine gute Wahl.

Autor im Auto blog: Janus Schulz
Bildquellen: Audi.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =