Auto für Fahranfänger

Welches Auto für Fahranfänger ist sinnvoll?

Diese Frage stellen sich nicht nur die Eltern eines Fahranfängers, sondern natürlich auch der Fahranfänger selbst. DAS ultimative Auto für Fahranfänger, was muss es mit sich bringen, wie alt sollte es sein und weitere Fragen zum Fahranfängerauto werden hier beantwortet.

Die Eltern, welche meistens noch das erste eigene Auto für den „Frischling“ finanzieren sehen im ersten Auto eher einen Kleinwagen, der technisch in Ordnung ist und nicht zuviel kostet. Der Fahranfänger selbst wird natürlich auch auf die Optik schauen, besonders Männer sind in dieser Hinsicht eher spezifisch.

Worauf es beim Kauf des ersten Autos ankommt und welche Dinge ein Fahranfänger mit seinem ersten Auto befolgen sollte, könnt ihr in meinem heutigen Ratgeber nachlesen.

Wann ist das erste Auto gut oder ausreichend?

Grundsätzlich, kann ich einem Neuling, der seinen Führerschein erst neu erhalten hat keinen Neuwagen empfehlen, es sei denn, dass Angebot ist unschlagbar! Die Gefahr vor anfänglichen Blechschäden (finanziellen Folgen) ist einfach zu groß.

Die Probleme bei einem Neuwagen liegen nicht nur im Preis und der Gefahr, dass z.B. „Sohnemann“ sein erstes Auto schrottet oder Schäden hinein fährt, ich sehe es auch als problematisch an, einem Fahranfänger einen Neuwagen mit technischen Finessen aufzuerlegen, womit er am Ende überfordert sein könnte.

Neben den Straßengegebenheiten, der Verkehrsführung und weiteren wichtigen Dingen im Straßenverkehr, muss sich der Fahranfänger an sein Auto gewöhnen, er benötigt also eine „Eingewöhnungszeit“ viel Technik könnte ihn beispielsweise vom Verkehr ablenken.

„DAS“ Auto für Fahranfänger gibt es nicht!

Dennoch ist von Beginn an klar, es soll natürlich keine Schrottmühle werden, die technisch veraltet und nicht sicher ist. Fahrzeugsicherheit geht natürlich vor, wichtig sind ebenfalls das Alter des Fahrzeugs und seine bisherige Laufleistung.

Eine beispielhafte Empfehlung von mir für einen Erstwagen für Fahranfänger:

 

  • Autogruppe:

Kleinwagen oder Kompaktklasse

  • Alter des Fahrzeugs:

Maximal 7 Jahre alt

  • Laufleistung bei Kauf:

Das Erstauto sollte nicht mehr als 70000 KM auf dem Tacho haben

  • Getriebe:

Würde ich ein Schaltgetriebe wählen, da die Fahranfänger in der Fahrschule in erster Linie damit fahren ( Erfahrungswerte )

Wer ein Schaltgetriebe fahren kann, wird mit einem Automatikfahrzeug keinerlei Probleme haben.

Mögliche Kandidaten für das erste Auto sind:

VW Golf, Skoda Fabia, Ford Fiesta, Kia Picanto, Suzuki Swift oder Toyota Aygo

Natürlich möchte ich niemanden auf bestimmte Fabrikate oder Automodelle festnageln, wichtig ist, dass es sich um einen Kleinwagen oder Kompaktwagen handelt.

Die hier beschriebenen Modelle haben sich über Jahre bewährt oder sind aufgrund positiver Faktoren einfach beliebt und nachgefragt.

Kosten für den Erstwagen

Neben dem Anschaffungspreis, gibt es natürlich laufende, monatliche bzw. jährliche ( Kfz-Steuer ) Kosten, die sollte man im Auge behalten.

Eine Kalkulation ist hier für den Fahranfänger dringend zu empfehlen, sonst könnte er in finanzielle Not geraten zumal Neulinge meist junge Menschen sind und eher über geringeres Einkommen verfügen.

Sinn macht eine Monatskalkulation, in der man alle monatlichen Kosten ermittelt anhand der eigenen Nutzungswerte und der Verbrauchswerte des Fahrzeugs.

Sparsame Autos machen in dem Fall natürlich sinn, oft sind es die Kleinwagen oder auch Kleinstwagen die sehr niedrige Verbrauchswerte haben und spritsparend sind.

Bei Fahrzeugen nach 2008 ist der CO2 Ausstoß entscheidend, generell kann man behaupten, dass Autos mit wenig Hubraum (bis 1.2) meist auch einen geringen Schadstoffausstoß haben.

Sind die CO2 Werte gering, spart man sich jährlich einige Euro bei der fälligen Kfz-Steuer.

Eine richtig gute Grafik ( Auto für Fahranfänger ) sehr ihr hier, dabei kann man alle Schritte von Beginn an zum Erstauto nachvollziehen und „planen“:

Auto für Fahranfänger-sicher zum Erstauto Bildquelle: Vexcash.de

Auto für Fahranfänger-sicher zum Erstauto Bildquelle: Vexcash.de

Auch die Checkliste ist praktisch und gibt Euch einen groben Ablaufplan bei der Herangehensweise zum ersten, eigenen Auto vor.

Wo sollte man sein Auto kaufen?

Auch diese Frage ist entscheidend, denn es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten sein Auto zu kaufen oder zu finanzieren.

Während man im Autohaus und beim Gebrauchtwagenhändler eine Gebrauchtwagengarantie hat ( Privatkauf ) wird es beim Kauf von Freunden, Bekannten und Verwandten schon problematischer.

Hierbei handelt sich nämlich um einen reinen „Privatkauf“ von Privat an Privat und dabei hat man keinerlei Garantieansprüche. Vorsicht auch beim Verkauf von Fahrzeugen bei Gebrauchtwagenhändler die im Namen von Kunden verkaufen ( im Kundenauftrag ) auch hierbei wird keine Garantie übertragen.

Ich sehe die besten Möglichkeiten bei einem seriösen Gebrauchtwagenhändler, im Autohaus oder aber im Internet.

Zu beachten gilt:

Bei der Besichtigung sollte ein Fahranfänger IMMER eine Begleitperson mitnehmen, bestenfalls einen Fachmann ( aus dem Kfz-Gewerbe )

Schnell passieren nämlich einem Fahranfänger Fehler, die dann im Nachhinein ins Geld gehen könnten, wie z.B. ein unentdeckter Motorschaden, der verschleiert wurde.

Ein Profi wird sofort gravierende Fehler und Probleme entdecken und darauf hinweisen. Noch besser ist es, wenn man die Möglichkeit hat, das potentielle erste Auto unter die Hebebühne zu bringen, denn dort kommt viel mehr zum Vorschein.

Zu guter letzt sollte man auf gar keinen Fall auf eine Probefahrt verzichten und dabei gerne auch alle Verbraucher ausprobieren wie Radio, Klima etc.

Gute Tipps findet ihr hier im Blog bei der Kolumne: Gebrauchtwagen, damit lassen sich bereits die wichtigsten Fehler vermeiden.

Nach dem Kauf folgen Behördengänge

Nach dem ein passendes Auto für Fahranfänger gefunden wurde, muss es natürlich ordentlich versichert und angemeldet werden.

Dafür sind die Zulassungsstellen zuständig, welche Stelle für Euch zuständig und in der Nähe ist, findet ihr auf dieser Homepage

Solltet ihr eher Ländlich gelegen sein, findet ihr sicherlich im nächst größeren Ort eine Zulassungsstelle mit Zuständigkeit.

Wenn es sich um kein exotisches Fahrzeug handelt, ist ein Behördengang mit guter Vorbereitung in einem Tag erledigt und kostet den Fahranfänger ca. 100 EUR.

Einmal jährlich kommt dann noch Post vom Finanzamt bzgl. der Kfz-Steuer, welcher immer jährlich fällig wird. Die Höhe der Kfz-Steuer liegt entweder am Hubraum des Fahrzeugs oder bei neueren Fahrzeugen nach 2008 dann am Schadstoffausstoß angegeben in CO2.

Die optimale Versicherung finden

Es gibt Versicherer, die extra für junge Menschen spezielle Tarife bei der Autoversicherung anbieten.

Aktuell Neu und im Gespräch ist die sogenannte Telematik-Versicherung, dabei wird anhand Fahrerdaten eine Nutzungsstatistik und ein Nutzungsprofil erstellt, womit der Versicherer genau sehen kann, ob der jeweilige Fahrer auch sicher und sorgsam auf der Straße unterwegs ist.

Der Vorteil:

Günstigere Preise und eine Jahres-Ersparnis in der Kfz-Versicherung von bis zu 400 EUR.

Weitere Infos zur Telematik-Versicherung findet ihr in diesem Blogartikel die Kosten für einen Fahranfänger bei der Versicherung des Autos lassen sich so jedenfalls erheblich senken.

Für junge Fahrer und meist Fahranfänger, die nicht unbedingt den Tarif von Mama oder Papa haben, ist eine Telematik-Versicherung sicherlich ein guter Weg um ein pflichtbewusster Autofahrer zu werden.

Ansonsten kann man in Bezug auf einen „Gebrauchtwagen“ sagen, dass bereits eine Haftpflichtversicherung oder maximal Teilkasko ausreicht, um den Erstwagen passend zu versichern. Eine Vollkasko Versicherung macht hingegen bei einem „Gebrauchten“ keinen Sinn.

Probezeit für Fahranfänger

Besonders übel für Fahranfänger kann es werden, wenn während der Probezeit ein Verstoß begangen wird.

Hier sollte sich jeder Neuling seine eigenen Gedanken machen, ob er beispielsweise mit zwei B-Verstößen seine Probezeit um 2 Jahre verlängert haben möchte, wohl eher nicht!

Ein B-Verstoß wäre z.B. die falsche Ladungssicherung oder aber auch abgefahrene Reifen, bekanntestes Beispiel für einen B-Verstoß ist die Nutzung des Handys am Steuer.

Auch die Bußgelder sind schmerzlich und in der Höhe gibt es nach obenhin kaum Grenzen. Auch wenn man solche Verstöße zum Erwachsen werden dazu zählen kann, so einfach kann man sie aber auch verhindern und vermeiden.

Neben den möglichen finanziellen Folgen, sind die rechtlichen und gesetzlichen Folgen für Fahranfänger wesentlich gravierender, wer schon mal eine MPU hatte, weiß wovon ich spreche.

Welche Verstöße für Fahranfänger schnell drohen können, könnt ihr im Internet nachlesen und auch die möglichen Folgen.

Ein Auto für Fahranfänger zu finden ist gar nicht so schwer, die richtige Handhabung dessen und die Einhaltung der StVo umso schwieriger.

FAZIT

Das ultimative Auto für Fahranfänger gibt es natürlich nicht, zumal die Bedürfnisse und Geschmäcker völlig verschieden sind.

Ich denke mit meinem Ratgeber sollte aber jedem Fahranfänger klar sein, dass das Erst-Auto für Fahranfänger kein Geländewagen mit 300 PS sein muss.

Sowohl wirtschaftlich, als auch von der Logik würde solch ein Autokauf keinen Sinn machen. Ein Auto für Fahranfänger sollte wie oben beschrieben in der Grafik sein Kleinwagen oder ein Auto aus der Kompaktklasse sein, VW hat in dieser Hinsicht die größte Beliebtheit.

Fahranfänger sollten mit dem ersten Auto Erfahrungen sammeln und ihr allgemeines Wissen und ihre Fahrtauglichkeit dauerhaft verbessern, dafür sind die hier beschriebenen Fahrzeuge ideal.

Mit der richtigen Einstellung, dem passenden Auto und beispielsweise einer Telematik-Versicherung, kann der Fahranfänger sein erstes Auto in vollen Zügen genießen, ohne sich dabei Monat für Monat über die Kosten Gedanken machen zu müssen.

Voraussetzung dafür ist natürlich ein tolerantes und anpassungsfähiges Verhalten im Straßenverkehr und die Einhaltung sämtlicher Regeln.

Viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Auto für Fahranfänger, immerhin ist das erste eigene Auto immer etwas Besonderes.

Dennoch sollte man immer daran denken, das perfekte Auto für Fahranfänger gibt es nicht wirklich!

Autor im Autoblog: Janus Schulz
Bildquelle: Vexcash.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + sechs =