Automatikgetriebe: Antrieb oder Bremse?

Getriebe: Automatik oder nicht?

Ich muss doch ein wenig lachen, wenn ich höre:

Ein Automatikgetriebe? Nein, Danke! Das ist doch was für Rentner!

So einfach es klingt, ist es nicht!

Das Automatikgetriebe hat mittlerweile auf großen Kontinenten wie Nordamerika einen erstaunlichen Anteil von über 70% erreicht und kann somit nicht nur lediglich für Rentner verbaut sein.

Einige behaupten auch, die Leute die ein Auto mit Automatikgetriebe fahren, haben den Führerschein mit einem manuellen Getriebe nicht bestanden – Blödsinn!

Grundsätzlich ist es aber richtig, dass man die Fahrprüfung mit einer manuellen Schaltung absolvieren muss um dann im Endeffekt auch ein Fahrzeug mit Automatik fahren zu können.

Was ist aber der Grund, einen Automatik zu fahren?

Automatikgetriebe, oder?

Automatikgetriebe, ja oder nein ?

Für viele ist es natürlich Bequemlichkeit, denn bequem sein ist eine menschliche Grundeinstellung, wir machen Dinge oft so, dass es für uns am bequemsten und einfachsten ist. Mit möglichst wenig Aufwand einen hohen Ertrag erzielen, dieses Prinzip ist auch weitreichend aus der Geschäftswelt bekannt.

Neben der Bequemlichkeit bietet ein Automatikgetriebe natürlich einige Vorteile, man spart sich das „Auskuppeln“ z.B. wenn man im Stau steht, da muss dann nur Gas und Bremse betätigt werden. Im Stadtverkehr, wo sich Ampel an Ampel und viele Kreuzungen anreihen, ist es noch erheblicher, da bleibt einem mit einem Automatikgetriebe schon viel Arbeit mit Kuppeln und Schalten erspart.

Vorteile beim Automatikgetriebe

(Wandlerautomatik)

  • Wenigfahrer fühlen sich sicherer, da das Kuppeln entfällt
  • automatisches Schalten, kein Kuppeln und Schalten mehr von Hand nötig
  • der Fahrkomfort ist wesentlich besser und es gibt keine Zugkraftunterbrechung

Nachteile bei einem Automatikgetriebe:

  • recht hoher Aufpreis beim Neukauf eines Fahrzeuges
  • grundsätzlich bemerkbar, macht sich ein etwas höherer Spritverbrauch

Welche Getriebe gibt es auf dem Automarkt?

  • Manuelles Schaltgetriebe
  • Automatisiertes Schaltgetriebe
  • Stufenloses CVT-Getriebe
  • Wandler-Automatik
  • Doppelkupplungs-getriebe

Jeder Autofahrer hat natürlich seinen eigenen Fahrstil und auch seine individuellen Bedürfnisse, deshalb muss auch jeder selbst entscheiden, welches Getriebe für ihn am meisten Sinn macht und natürlich auch bei der Anschaffung ( Kosten ) eine Rolle spielt.

Wie sich ein Automatikgetriebe genau zusammensetzt und arbeitet, könnt ihr Euch in diesem Video anschauen.

Ich gehe hier auf die Vor- und Nachteile der jeweiligen Getriebe ein:

Manuelles Schaltgetriebe

Vorteile:

  • kein Mehrverbrauch
  • Hoher Wirkungsgrad mit guter Fahrleistung

Nachteile:

  • Bedienkomfort nicht gut durch Schalten und Kuppeln
  • Zugkraftunterbrechung beim Schalten bleibt bestehen

Automatiesiertes Schaltgetriebe

Vorteile:

  • Hoher Wirkungsgrad ohne Mehrverbrauch
  • preisgünstige Automatik Lösung

Nachteile:

  • die Schaltpausen sind relativ lang
  • Zugkraftunterbrechung während dem Schalten

Stufenloses CVT-Getriebe

Vorteile:

  • es entstehen keinerlei Schaltpausen
  • der Übersetzungsbereich ist variabel, deshalb ist der Motor im optimalen Drehzahlbereich

Nachteile:

  • die Akustik ist gewöhnungsbedürftig
  • beim Anfahren und Beschleunigen entstehen Nebengeräusche

Wandler-Automatik

Vorteile:

  • Hoher Fahrkomfort
  • ideal im Anhängerbetrieb
  • keine Zugkraftunterbrechung

Nachteile:

  • Höherer Aufpreis bei der Anschaffung
  • Benzinverbrauch ist etwas erhöht

Doppelkupplungsgetriebe

Vorteile:

  • Keine Zugkraftunterbrechung
  • sehr schnelle Schaltvorgänge möglich
  • zwei eigenständige Teilgetriebe mit eigener Kupplung

Nachteile:

  • Technisch sehr komplex, deshalb hoher Aufpreis

FAZIT

Auch wenn ich selbst ein Automatik-Fahrer bin, muss natürlich jeder abwägen ob eine „Automatik“ Sinn macht oder nicht. Falsch hingegen ist die Aussage, dass Automatikgetriebe nur bei Mittelklasse oder Oberklasse Fahrzeugen zu finden sind, auch Kleinwagen werden heute mit der modernen Technik der Automatik ausgestattet.

Was den Anschaffungspreis anbelangt, muss man sich nicht so sehr Sorgen machen, denn die Technik wird immer moderner und die Kosten für ein Automatikgetriebe sind längst nicht mehr so hoch wie sie es noch vor einigen Jahren waren.

Deshalb ist die Automatik ideal für Pendler und eben die etwas „bequemeren“ Menschen oder aber auch die Menschen, die sich beim Auto fahren etwas schwer tun.

Autor: Janus Schulz

 

2 thoughts on “Automatikgetriebe: Antrieb oder Bremse?”

  1. Richtig! Für die Stadt kann ich mir auch nichts besseres vorstellen, auf Rennstrecken oder langen, geraden Strecken kann der Autofahrer vielleicht durch eine manuelle Schaltung eher die letzten Prozent rausholen, aber ist das der normale Alltag bei einem deutschen Autofahrer ? Eher nein!

  2. Die Automatikgetriebe von neueren Autos sind zumindest für mich, ohne Probleme oder Kritikpunkte fahrbar.
    Ich bin kein Profirennfahrer oder sonst Jemand, der auf ein paar Sekunden achten muss, wenn eventuell der Anzug minimal unterbrochen ist, beim schalten.
    Finde ich ein wenig unsinnig, wenn man sich darüber aufregt.
    Für den normalen Stadtgebrauch gibt es meiner Meinung nach nichts besseres, als ein Auto mit Automatikgetriebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 2 =