Kia Sportage Motoren 2017

Kia Sportage Motoren für das Modelljahr 2017

Die Automarke Kia rüstet auf und stellt ab sofort für das beliebte SUV, den Kia Sportage, neue Motoren zur Wahl.

Die Kia Sportage Motoren für das Modelljahr 2017 sind damit ab sofort bestellbar und auch über den Neuwagenkonfigurator buchbar.

Der neue Kia Sportage bekommt damit nun nach einem Jahr seine neue Motorenpalette und bietet möglichen Käufern eine breitere Auswahl.

Auch bei den Ausstattungslinien hat sich etwas getan. Welche Änderungen genau vorgenommen wurden, könnt ihr im heutigen Autoblog Bericht über die Kia Sportage Motoren nachlesen.

Kia Sportage Motoren 2017

Freunde eines Doppelkupplungsgetriebes dürfen sich freuen, denn dieses ist im neuen Dieselmotor mit 1,7 Liter Motor serienmäßig verbaut. Die Kia Sportage Motoren 2017 sind damit besonders auf Dieselmodelle angepasst.

Alle neuen 1,7 Liter Diesel-Motoren im Kia Sportage kommen mit dem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe und bekanntem Frontantrieb. Mit 141 PS ist der Dieselmotor meiner Meinung nach genau richtig motorisiert.

Verfügbar ist der neue 1,7 Liter Dieselmotor ab der Ausstattungslinie „Vision“ der Neupreis für Neukunden liegt derzeit bei etwa 30000,- EUR.

Kia Sportage Motoren im neuen Kia Sportage. Kia Sportage Motoren im Modelljahr 2017

Kia Sportage Motoren im neuen Kia Sportage. Kia Sportage Motoren im Modelljahr 2017

Manche werden sich wundern, denn der bisherige 2.0 Liter Diesel, welcher im Programm war, bleibt bestehen. Für alle die gerne selbst Schalten möchten und auf mehr Fahrdynamik stehen, eine gute Nachricht.

Denn lediglich beim 2.0 Diesel gibt es ein Schaltgetriebe mit ALLRAD. Mit einer Leistung von 136 PS liegt der Zweiliter-Diesel auf einem ähnlichen Niveau.

Und wichtig zu wissen: Allrad und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe beim Kia Sportage gibt es nur in dieser Kombination, zu einem Preis von ca. 33000,- EUR.

Weitere Neuigkeiten der Motoren im Kia Sportage 2017

Mit dem stärksten Benziner, einem 1,6 Liter Turbo mit 141 PS konnte man bisher nur in der GT-Version vorlieb nehmen.

Ab sofort ist dieser 1,6 Liter Benziner im Kia Sportage auch ab der Version „Vision“ oder „Spirit“ erhältlich und damit in den etwas günstigeren Preisregionen.

Die neuen Dieselmotoren im neusten Kia Sportage können überzeugen, insbesondere im Vergleich zu den Benziner.

Der auch ziemlich neue Turbobenziner 1.6 T-GDI verspricht mit 177 PS einiges, leider wird er seinen Ansprüchen nicht gerecht, der Durchzug fehlt und das Fahrgefühl leidet darunter.

Dieselmotoren im Kia Sportage sparsam

Die neuen Kia Sportage Motoren sind in Bezug auf die Diesel hervorzuheben.

Die neuen Dieselmotoren im Sportage sind durchzugstark, bieten einen guten Drehmoment ab 280 Nm und sind sparsam im Verbrauch.

Auch die Umwelt darf sich freuen und wird ein wenig entlastet, die neuen Dieselmotoren im Kia Sportage werden durch aktuelle Speicherkatalysatoren nahezu von Stickoxiden gesäubert.

Weitere Änderungen im Kia Sportage

Große Veränderungen gibt es im Kia Sportage nicht, zumindest von Außen, kann man keinerlei Unterschiede erkennen.

Veränderungen gibt es hingegen im Innenraum, besser gesagt im Cockpit. Der neue Kia Sportage bekommt mit den 7 Zoll und 8 Zoll Navis nun auch vom Werk aus Android Auto und Apple CarPlay spendiert.

Damit gehen die Koreaner mit der Zeit und passen sich den Ansprüchen der Autofahrer und deren Smartphone-Nutzung an.


FAZIT

Signifikante Änderungen bei den Kia Sportage Motoren gibt es zu vermelden, auch wenn die Benziner davon weniger betroffen sind.

Bei den neuen Dieselmotoren sind es anders aus, der neue 1,7 Liter Dieselmotor im Kia Sportage kann überzeugen, mit Fahrspaß und Verbrauch.

Der Sportage von Kia kann damit zukünftig nicht nur optisch überzeugen, sondern auch bei der Wahl nach einem passenden Motor, mit Fahrspaß.

Obwohl Dieselmotoren nicht Jedermanns Sache sind, insbesondere der neuste Turbobenziner konnte nicht überzeugen und verliert gegenüber dem Diesel damit an Boden.

Autor im Autoblog: Janus Schulz
Bildquelle: kia.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − 15 =